Warum Putin Lukaschenko auf jeden Fall unterstützte


Der russische Journalist, Publizist und Politikwissenschaftler Armen Gasparyan sagte der Zeitung "Ukraine.ru"warum der russische Führer Wladimir Putin trotz allem Alexander Lukaschenko unterstützte und seinem belarussischen Kollegen zu seinem Wahlsieg gratulierte.


Der Experte stellte fest, dass es gibt politisch Etikette. Wenn es eine kleine Lücke im Prozentsatz der Stimmen zwischen den Kandidaten gibt, warten sie normalerweise auf die offizielle Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse durch die lokale KEK. Dies ist eine allgegenwärtige Praxis, bei der sie versuchen, nirgendwo zu brechen. Aber wenn einer der Kandidaten nach den aktuellen Zahlen der KEK einen großen Vorteil hat und nichts das Endergebnis beeinflussen kann, können Sie nicht zögern.

Was ist zu erwarten, wenn die Differenz 9% und 80% beträgt?

- der angegebene Experte.

Gasparyan machte darauf aufmerksam, dass die Präsidentschaftskandidatin von Belarus, Svetlana Tikhanovskaya, nicht die Daten der KEK bestritt, sondern die Ergebnisse der Vorwahlen (Ausgangswahl), was den Experten sehr überraschte.

Wenn sie (Tikhanovskaya - ed.) Einfache Dinge nicht weiß, dann nehmen Sie eine "Krankenschwester" mit und lassen Sie sie etwas zu ihr flüstern

- fügte der Experte hinzu.

Der Politikwissenschaftler betonte, Putin sei nicht der erste, der Lukaschenko gratuliere, er sei vom chinesischen Führer Xi Jinping überholt worden.

Dies bestätigt einmal mehr, dass China sehr ernsthafte Pläne in Bezug auf die Republik Belarus hat.

- überlegt er.

Was die weitere Entwicklung der russisch-belarussischen Beziehungen nach den Wahlen betrifft, so kann sich die Situation seiner Meinung nach nach zwei möglichen Szenarien entwickeln.

Es gibt eine "Gabelung", oder es wird einen Unionsstaat mit tiefer Integration geben, oder es wird eine Miniatur-Ukraine sein. Weil der Westen es nicht braucht (Weißrussland). Nur einige seiner Gebiete sind für Litauen und Polen von Interesse.

- Er ist sicher.


Gasparyan erinnerte daran, dass Russlands Position zum Unionsstaat seit November 2019 offiziell formuliert wurde. Lukaschenka weigerte sich jedoch, die Integration zu vertiefen, obwohl er zuvor regelmäßig sagte, Minsk sei die „Lokomotive“ des Prozesses, und „die Russen verlangsamen alles“. Jetzt muss Lukaschenka selbst eine Wahl treffen, da sie nicht in dem Format existieren kann, in dem der Unionsstaat jetzt existiert.

Putin war immer unglaublich ehrfürchtig gegenüber Belarus. Das belarussische Volk hat immer einen besonderen Platz im Herzen der russischen Bürger eingenommen. Für die Russen hat sich also nichts an der Beziehung geändert. Was sich in Lukaschenkas Kopf verändert oder verwandelt, muss er zuerst herausfinden

- Gasparyan zusammengefasst.
  • Verwendete Fotos: http://kremlin.ru/
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
9 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Valentine Офлайн Valentine
    Valentine (Valentin) 11 August 2020 19: 51
    +1
    Im Allgemeinen handelte er meiner Meinung nach sehr unklug und kündigte die Anerkennung von Lukaschenko als Präsident von Belarus bereits vor den offiziellen Ergebnissen an, was ihm in den politischen Unruhen um Russland weitgehend schaden wird. Es gibt Dokumente, die besagen, dass Russland und Weißrussland ein Unionsstaat sind, und dies verpflichtet uns in vielerlei Hinsicht zum Beispiel während eines Staatsstreichs in Belarus, unsere Truppen in unseren brüderlichen Staat einzuführen und dort eine verfassungsmäßige Ordnung zu schaffen, und der heilige Ort ist nicht leer Es kommt vor, dass die Vereinigten Staaten ihren Schützling wie Guaido leicht dorthin bringen können, und Weißrussland ging und ging in Richtung Westen, wie es mit der Ukraine geschehen ist.
    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
    2. Yuri Nemov Офлайн Yuri Nemov
      Yuri Nemov (Juri Nemow) 12 August 2020 08: 49
      +2
      Und wenn Sie auf die Einführung von Truppen verzichten können? Wenn Sie die Situation so gestalten, dass Herr Lukaschenko von der Westseite so erschrocken ist. Schluckauf direkt, um Ziegel zu legen. Nun, so etwas wie Janukowosch. Ich denke, das Problem der Integration mit Russland wird schnell gelöst sein.
    3. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
      Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 13 August 2020 10: 49
      0
      Die heutigen Ereignisse in Belarus, sowohl die Regelmäßigkeit der Politik des Präsidenten der BR als auch die russische Politik, werden westliche Feinde zur Destabilisierung beitragen, so dass sie ein Durcheinander mit einem anderen Halbmaidan haben ... Erstens braucht der Präsident äußerlich ein Team von Verhaltensspezialisten mit einem Publikum, einem Bildermacher, Soziopsychologen und einem Kunst (es war sogar im alten Rom notwendig), weil der Präsident der BR Reden ein Jahrzehnt lang beobachtete und sie sich nur verschlechterten, was eine abstoßende Reaktion hervorrief ... Verhalten als Kollektivvorsitzender mit dunklen und sorglosen Kollektivbauern, die gescholten, gedemütigt, gezwungen werden müssen. ... Das Oratorium des Präsidenten ist nahe Null, er spricht mit Angst und unangenehmen Höhen in der Nase - wo die Berater und Spezialisten eines solchen Redners nicht einmal die richtigen Worte positiv wahrnehmen ... Diese externe Komponente hat auch die Anzahl der Gegner erhöht, also bekommen wir insgesamt was Wir haben auf den Straßen ...
  2. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
    rotkiv04 (Victor) 11 August 2020 20: 35
    +2
    Leider, aber besser als ein Schnurrbart, gibt es heute in Belarus niemanden, der unterstützt wird.
    1. Digitaler Fehler Офлайн Digitaler Fehler
      Digitaler Fehler (Eugene) 11 August 2020 21: 01
      -4
      Quote: rotkiv04
      Es gibt niemanden in Belarus

      Wie ist es passiert?
    2. Observer2014 Офлайн Observer2014
      Observer2014 11 August 2020 23: 43
      -5
      Quote: rotkiv04
      Leider, aber besser als die Schnurrbärte, gibt es heute in Belarus niemanden und wird daher unterstützt

      "Lauf Forrest lauf!" Lachen
  3. 123 Офлайн 123
    123 (123) 11 August 2020 22: 06
    +2
    In der Zwischenzeit stimmte der russische Botschafter der Freilassung von 5 "russischen Bürgern, die der journalistischen Gemeinschaft angehören" zu. Natürlich gibt es Fragen dazu, wenn ich mich nicht irre, der RT-Journalist und jemand anderes kamen ohne Akkreditierung, aber es gibt auch Fragen für die belarussische Seite. Die Führung des "brüderlichen" Landes ist mit unseren Journalisten nicht zufrieden und erlaubt ihnen nicht zu arbeiten? Das Interessanteste ist, dass unser Botschafter die Menschen in Meduza zu den befreiten Journalisten zählte. sichern Welche Beziehung die baltische Müllkippe zum russischen Journalismus hat, ist nicht klar. Kein Wort über die Veröffentlichung von 33 "Helden". Sind sie für unseren Botschafter weniger wichtig?
    1. Observer2014 Офлайн Observer2014
      Observer2014 11 August 2020 23: 54
      -8
      In der Zwischenzeit erklärte sich der russische Botschafter bereit, 5 "russische Bürger, die der journalistischen Gemeinschaft angehören", freizulassen. Natürlich gibt es Fragen dazu, wenn ich mich nicht irre, der RT-Journalist und jemand anderes kamen ohne Akkreditierung, aber es gibt auch Fragen für die belarussische Seite. Die Führung des "brüderlichen" Landes ist mit unseren Journalisten nicht zufrieden und erlaubt ihnen nicht zu arbeiten? Das Interessanteste ist, dass unser Botschafter die Menschen in Meduza zu den befreiten Journalisten zählte. Welche Beziehung die baltische Müllkippe zum russischen Journalismus hat, ist nicht klar. Kein Wort über die Veröffentlichung von 33 "Helden". Sind sie für unseren Botschafter weniger wichtig?

      Machen Sie sich Hara-Kiri. Ja, Kumpel, ja. Du hast so viel gekämpft. Und plötzlich hast du angefangen, etwas zu vermuten. Tja, schön? Aber nicht so schlimm wie 2014 für mich. Hier ist das "Summen". Besonders wenn Sie Ihre Gedanken zum Ausdruck bringen, als würden Sie einen Berg besteigen. Das war der Nervenkitzel. ja hi
  4. Potapov Офлайн Potapov
    Potapov (Valery) 12 August 2020 08: 35
    -1
    Weil er selbst der gleiche Liebhaber der Macht ist, kein Liebhaber der Verantwortung ...