FP: "Putins Pipeline" wird keine Auswirkungen auf Europa haben


Mike Pompeo, Chef des US-Außenministeriums, ist wütend über die russische Nord Stream 2-Gaspipeline. Die "Putin-Pipeline" kann jedoch kaum als erfolgreiches Projekt angesehen werden, so dass sie keine Auswirkungen auf Europa haben wird, schreibt die amerikanische Zeitschrift Foreign Policy.


Die Umsetzung dieses Projekts wurde aufgrund von US-Sanktionen ausgesetzt. Jetzt sind die Russen bereit, den Bau der Gasleitung selbst abzuschließen. Daher droht Pompeo mit neuen Beschränkungen aus den USA.

Je härter Washington drückt, desto mehr ist Berlin dagegen, denn der Löwenanteil des russischen Gases ist für Deutschland bestimmt, das das Projekt nicht aufgeben wird. Und die Spannungen zwischen den USA und Deutschland nehmen zu. Die meisten Staaten Ost- und Mitteleuropas sehen dies wiederum als Heuchelei der Deutschen an, da dieses Projekt eine Bedrohung für ihre Sicherheit darstellt.

Gleichzeitig bestehen die Befürworter des Projekts darauf, dass es ausschließlich kommerziell ist und keine politischen Untertöne aufweist. Allerdings besteht die Möglichkeit der Korruption in den Reihen politisch Deutschlands Elite kann nicht geleugnet werden. Es genügt daran zu erinnern, dass der ehemalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schroeder Vorsitzender des Verwaltungsrates der Nord Stream AG (Betreiber von Nord Stream 1) ist, von denen 51% im Besitz von Gazprom sind. Dies deutet darauf hin, dass das deutsche politische System faul ist. Es darf auch nicht vergessen werden, dass der russische Präsident Wladimir Putin in Deutschland war, als er für den KGB arbeitete.

Wenn Nord Stream 2 fertiggestellt ist, könnte dies schwerwiegende Folgen für die Ukraine haben. Moskau wird auf Kiew Einfluss nehmen. Gleichzeitig muss sich die Ukraine praktisch alleine mit Russland auseinandersetzen, da für einige Europäer die Hauptsache darin besteht, dass es Gas gibt und nicht über wen es zu ihnen gelangt. Aber Kiew hat einen Ausweg aus einer solchen Situation.

Infolgedessen wird die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 den Ruf Deutschlands erheblich schädigen. Berlin wird mehr Kosten als Nutzen erhalten. In Europa gibt es viel billiges Gas, und Gazprom kann den Europäern nicht mehr wie früher die Preise diktieren. Wenn Nord Stream 2 gestartet wird, ändert sich daher wenig.
  • Verwendete Fotos: gazprom.com
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
8 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 21 Juli 2020 22: 07
    +2
    Infolgedessen wird die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 den Ruf Deutschlands erheblich schädigen. Berlin wird mehr Kosten als Nutzen erhalten. In Europa gibt es viel billiges Gas, und Gazprom kann den Europäern nicht mehr wie früher die Preise diktieren. Wenn Nord Stream 2 gestartet wird, ändert sich daher wenig.

    Was für ein Unsinn! Die bloße Tatsache, dass neben Russland und Deutschland zumindest auch Holland und Frankreich an dem Projekt beteiligt sind, deutet bereits darauf hin, dass dort niemandes Ruf leiden wird.
    Und dann ... woher kommt diese Aussage:

    In Europa gibt es viel billiges Benzin.

    ??? War er von der Feuchtigkeit da oder was?
    1. Sergey Tokarev Офлайн Sergey Tokarev
      Sergey Tokarev (Sergey Tokarev) 21 Juli 2020 22: 22
      -1
      Sie haben die jungen Nicht-Europäer vergessen, die mit reichlich Methanemissionen Fürze aus Russophobie erbrechen ... Aber die Deutschen haben noch nicht gelernt, wie man dieses Gas sammelt und verarbeitet.
  2. 123 Офлайн 123
    123 (123) 21 Juli 2020 22: 35
    +2
    Italiener werden flach, anscheinend ist das Klima in den Vereinigten Staaten nicht dasselbe. Corleone machte Angebote, die nicht abzulehnen waren. Pompeo fordert, dass alle vom hohen Glockenturm pissen. zwinkerte
  3. Krieger Офлайн Krieger
    Krieger 21 Juli 2020 23: 51
    +1
    Bullshit ..
    Dies bedeutet, dass die Ukraine vom Transport von russischem Gas profitieren kann, während Deutschland dies nicht kann?
    Es ist sehr seltsam, weil Deutschland auch ein UNABHÄNGIGES Land ist und seinen eigenen Gewinn aus russischem Gas haben möchte, aber aus irgendeinem Grund schränkt dies die Ukraine ein, die nicht rentabel ist, weil sie aufgrund von SP-1 und SP-2 keinen zusätzlichen Gewinn aus russischem Gas erhält?
    Und wie bei anderen Themen wird Deutschland auch die Interessen der Ukraine berücksichtigen: zum Beispiel seinen Mercedes auf Wunsch der Ukraine nur über die Ukraine an andere Länder verkaufen ... usw.
  4. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
    Komm schon alter (Garik Mokin) 22 Juli 2020 02: 39
    -3
    Für die Neugierigen:

    Es ist bereits klar, dass unser Land aufgrund der Ausfallzeit des SP-2 die 5 Milliarden Euro, die in die Schaffung einer neuen Gasroute investiert wurden, nicht unverzüglich erstatten kann.

    Die Sanktionen können gegen internationale Firmen verhängt werden, die nicht nur an der Verlegung von Rohren beteiligt waren, sondern auch Versicherungen für Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Bau von Rohren anbieten.

    Aufgrund der Ausfallzeit der Leitung wird der russische Monopolist nicht in der Lage sein, etwa 5 Milliarden Euro, die in den Bau des SP-2 investiert wurden, schnell "zurückzugewinnen", und Europa wird mit einem deutlichen Rückgang der Nachfrage nach Energieressourcen mit dem Transit von "blauem Kraftstoff" durch die Ukraine oder mit Spot- und variablen Lieferungen von amerikanischem LNG zufrieden sein ...

    Orig. Artikel hier:

    https://www.mk.ru/economics/2020/07/21/izza-sankciy-ssha-severnyy-potok-2-mozhet-stat-neokupaemym.html
    1. Sergey Tokarev Офлайн Sergey Tokarev
      Sergey Tokarev (Sergey Tokarev) 22 Juli 2020 05: 23
      -2
      Die USA machen sich keine Sorgen um Ukrah, sondern um ihr Benzin. Ein morsches Rohr durch eine Ruine mit diebischen Pavianen wird nicht lange dauern.
    2. Sehr geehrter Sofa-Experte. 22 Juli 2020 17: 04
      +1
      Was ist also klug an dem Artikel? Einige Annahmen sind lächerlicher als andere. All dies wird mit einer Heugabel auf das Wasser geschrieben. SP-2 wird fertiggestellt und Gas wird durch es gestartet. Die gesamte Infrastruktur für den Empfang von russischem Gas von den Deutschen ist seit 2 Jahren bereit. Die Deutschen sind weder technisch noch finanziell noch rechtlich bereit, Flüssiggas in den erforderlichen Mengen sowie die damit verbundenen Änderungen zu akzeptieren. Es ist möglich, die parallele Verwendung von amerikanischem LNG einzuführen, dies kostet jedoch Zeit und Geld. Wenn es rentabel ist, werden die Deutschen diesem Kompromiss zustimmen, aber heute ist es unmöglich, auf Gas aus Russland zu verzichten. All dieses Geschwätz kann also nichts bewirken, außer einer Erhöhung des Pulses der Leser.
  5. zz811 Офлайн zz811
    zz811 (Vlad Pervovich) 22 Juli 2020 07: 22
    0
    Die Hauptsache ist, ein "Putin" -Label aufzuhängen. Ist das ein Diplomat im Allgemeinen?