Energiekrise: Russland hat bereits mehr als 1 Billion Rubel verloren


Die Krise in der Welt die WirtschaftDurch das weit verbreitete COVID-19 und den Rückgang der Nachfrage nach Energieressourcen wurden die Exportmöglichkeiten Russlands beeinträchtigt - Unternehmen, die Öl und Gas im Ausland verkaufen, litten darunter. Insgesamt hat die Russische Föderation bereits mehr als 1 Billion Rubel verloren.


Von Januar bis April dieses Jahres haben die Exporteure im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 16 Lieferungen von Ölprodukten, Öl, Kohle und Gas im Wert von rund 2019 Milliarden US-Dollar verpasst.

In dieser Zeit gingen die Einnahmen aus dem Verkauf von "schwarzem Gold" um etwa ein Viertel (auf 30 Milliarden US-Dollar) zurück, Kohle - um 36,7 Prozent (auf 3,7 Milliarden US-Dollar), Gas - um 52 Prozent (auf 8,3 Milliarden US-Dollar). sowie Erdölprodukte - um 16 Prozent (bis zu 19,5 Milliarden US-Dollar)

- in den Dokumenten des Bundeszolldienstes von Russland berichtet.

Die Krise war im April am stärksten ausgeprägt, als die Einnahmen aus dem Verkauf von "blauem Kraftstoff" um 26 Prozent, von Öl um 40 Prozent und von Ölprodukten um die Hälfte zurückgingen.

Im Mai äußerte der Leiter der russischen Gesellschaft für Nanotechnologien, Anatoly Chubais, in einem Interview mit Forbes die Meinung, dass die Ära der Kohlenwasserstoffe zu Ende geht und Russland aufgrund des ressourcenbasierten Wirtschaftsmodells nicht länger gefährdet sein kann. Laut Experten von Novaya Gazeta könnte die Ära des Benzins und damit des Öls sehr bald zu Ende gehen. Darüber hinaus wird dieses Ziel für die ressourcenbasierte Wirtschaft der Russischen Föderation nicht schrittweise, sondern schnell und schmerzhaft sein.
  • Verwendete Fotos: Vlastné dielo / wikimedia.org
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
5 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. 123 Офлайн 123
    123 (123) 12 Juni 2020 19: 34
    +4
    Das Welthandelsvolumen wird 2020 aufgrund der Coronavirus-Epidemie um 13-32% sinken, sagen Experten der Welthandelsorganisation (WTO) voraus.

    https://seanews.ru/2020/04/09/ru-obemy-mirovoj-torgovli-upadut-na-13-32-vto/

    Die Exporte und Importe sind in allen Ländern praktisch zurückgegangen, aber alle Arten von rot sommersprossigen und gefälschten Flugblättern bieten uns die Möglichkeit, das Steißbein zu entfernen und den Kopf mit Asche zu bestäuben, da die Nachfrage nach Öl und Gas gesunken ist. Es würde mich nicht wundern, wenn im Herbst ein Artikel über die Verluste Russlands im Zusammenhang mit dem Beginn der Heizperiode, eine detaillierte Beschreibung der durchschnittlichen monatlichen Temperatur und der Hysterie über hohe Heizkosten erscheint.
  2. aleksandrmakedo Офлайн aleksandrmakedo
    aleksandrmakedo (Dubovitsky Victor Kuzmich) 12 Juni 2020 20: 26
    +3
    Diese ...... bietet an, den Export von Nanomartphones von dem von ihm geleiteten Nano-Konzern zu arrangieren? Die Beute, die er VIEL hat, läuft aus? Wer sich einmischt - lass ihn anfangen. Aber ohne Budgethilfe.
  3. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 12 Juni 2020 23: 25
    +3
    1. Das Volumen der Ölverkäufe ging für alle zurück.
    2. Aber ich habe mir die aktuellen Preise angesehen. Brent - 38,87 USD, Ural - 39,67 USD. Wie sie sagen, eine Kleinigkeit, aber nett.
    Oh ja: WTI - 36,7 $.
    Vor nicht allzu langer Zeit habe ich erklärt, warum "Brent - der Standard" ein Missverständnis ist. Hier ist der Markt und entschieden.
  4. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 12 Juni 2020 23: 29
    +2
    Im Mai äußerte der Leiter der russischen Gesellschaft für Nanotechnologien, Anatoly Chubais, in einem Interview mit Forbes die Meinung, dass die Ära der Kohlenwasserstoffe zu Ende geht, ...

    Nun, da der rothaarige Tolik das gesagt hat, heißt das, definitiv nicht in diesem Leben ...
  5. Sehr geehrter Sofa-Experte. 13 Juni 2020 00: 11
    +1
    Insgesamt hat die Russische Föderation bereits mehr als 1 Billion Rubel verloren.

    Ich erinnere mich, wie wir in unserer fernen Kindheit, um jemanden zu beeindrucken, sprachen und unsere Augen und Worte ausbauchten, wie: Sixilion!
    Es schien so cool.