Seltsame MiG-29 ohne Erkennungszeichen in Khmeimim entdeckt


Social-Media-Nutzer schauen sich Fotos aus Syrien an, auf denen auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt Khmeimim seltsame, nicht markierte MiG-29 entdeckt wurden. Angeblich handelt es sich um Bilder von Flugzeugen, die Russland nach Libyen transferiert hat, um die LNA des Feldmarschalls Khalifa Haftar zu stärken.


Es sei darauf hingewiesen, dass der Leiter des Außenministeriums des PNS Fakhti Bashag als erster zu diesem Thema sprach und am 21. Mai 2020 bekannt gab, dass Russland mindestens sechs MiG-29-Jäger und zwei Su-24-Frontbomber an die LNA Haftar übergeben hatte. Sie flogen vom russischen Luftwaffenstützpunkt Khmeimim in Syrien nach Libyen, begleitet von zwei russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräften Su-35.

Am nächsten Tag war die MiG-29 in Libyen anwesend Bestätigt Satellitenbilder des Luftwaffenstützpunkts El Jufra im zentralen Teil des Landes. Es sollte bedacht werden, dass Libyen selbst während der Zeit von Muammar Gaddafi keine MiG-29 hatte. Später bestätigte die Übertragung der MiG-29 und des afrikanischen Kommandos der US-Streitkräfte (AFRICOM) und veröffentlichte einen Bericht über die Aktionen Russlands in Libyen.


Darüber hinaus einige westliche Experten in Betracht gezogendass die MiG-29 schwer von Syrien nach Libyen zu bekommen war. Wir gingen jedoch sofort davon aus, dass die MiG-29 bei Verwendung von zwei Außenbord-Kraftstofftanks eine solche Strecke (2100 km) problemlos zurücklegen kann.

Wenn Sie auf die dargestellten Bilder achten, sind zwei PTBs an den Aufhängungen der stehenden MiG-29 leicht zu erkennen. In diesem Zusammenhang kann davon ausgegangen werden, dass die Flugzeuge einen Langstreckenflug hatten oder haben werden.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
6 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. 123 Офлайн 123
    123 (123) 29 Mai 2020 07: 06
    +4
    Ich fand ein Foto in mehr oder weniger akzeptabler Qualität und vergrößerte es so weit ich konnte. Die Flagge im Hintergrund (links) ist definitiv nicht russisch, anscheinend syrisch.

    https://www.thedrive.com/the-war-zone/33730/close-up-images-emerge-of-unmarked-mig-29-fighters-at-russias-air-base-in-syria

    Nach einem früheren Foto zu urteilen, gibt es einen ähnlichen Ort. Auf dem Foto befinden sich drei untere Ebenen (eingekreist), hinter denen sich das Gebäude befindet. Es kann durchaus das Gebäude im Hintergrund sein.

    https://www.thedrive.com/the-war-zone/33666/mig-29-fighters-were-at-russias-air-base-in-syria-just-before-showing-up-in-libya

    Aber die Flagge ist immer noch peinlich. Gibt es eine syrische Flagge auf einer russischen Basis? Egal wie sehr ich mir das Foto der Basis ansah, ich fand keine einzige syrische Flagge. Im Allgemeinen vage Zweifel quälen.
    1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 29 Mai 2020 22: 26
      +1
      Es hätte irakisch sein können. Sie sind gleich.
      1. 123 Офлайн 123
        123 (123) 29 Mai 2020 22: 46
        +3
        Vielleicht haben Sie recht, es könnte Iraker geben, aber alt. Soweit ich sehen konnte, befindet sich ein Stern im zentralen weißen Streifen, und seit 2008 haben sie keinen Stern mehr auf ihrer Flagge.

        https://ru.wikipedia.org/wiki/

        Die Frage, wo sich die ausländische Flagge (in diesem Fall die irakische) an der russischen Basis befindet, wird nicht beseitigt.
        Im Allgemeinen ist die Zuverlässigkeit der Informationen immer noch fraglich.
        1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 29 Mai 2020 23: 15
          +1
          Die Frage, woher die ausländische Flagge (in diesem Fall die irakische) an der russischen Basis kommt, lässt sich nicht lösen

          Ja. Ich dachte nur, dass der Irak immer MIGs im Dienst hatte. Und die Flaggen sind ähnlich.
          1. 123 Офлайн 123
            123 (123) 29 Mai 2020 23: 26
            0
            Als ich über die Flagge las, dachte ich auch, kletterte, um nachzusehen, dachte - ich habe die Flagge verpasst. Ich schaute und verstand, was los war.
  2. Dmitry S. Офлайн Dmitry S.
    Dmitry S. (Dmitry Sanin) 29 Mai 2020 07: 54
    +1
    Gab es einen Jungen? - eine neue rhetorische Frage.