Die Erforschung des Mondes: Russland war auf die "Rolle eines Dieners" in den Vereinigten Staaten vorbereitet


Amerikanischer Geschäftssinn gebietet unweigerlich Respekt. Schritt für Schritt etablieren sich die USA zunehmend als "Hegemon" nicht nur auf der Erde, sondern auch auf dem Mond. Vor einiger Zeit "privatisierte" Präsident Donald Trump Mineralien auf unserem natürlichen Satelliten in Abwesenheit.


Jetzt setzt die NASA unter Umgehung der UN die sogenannten "Artemis-Abkommen" durch, nach denen alle Management-Threads im Weltraum an die "Washington-Telefonzentrale" gebunden werden. Mit all dem, für Russland in der "neuen tapferen Welt", wenn es das gibt, dann irgendwo im Griff der Vereinigten Staaten.

Das Thema Mondforschung ist äußerst umstritten. Über welche Ressourcen können wir zunächst sprechen? Auf dem Erdsatelliten befinden sich Eisen, Aluminium und Titan, aber ihre kommerzielle Entwicklung und Lieferung an die Erde ist mit den gegenwärtigen Technologien unpraktisch. Dort gibt es auch Wasser, das für die Erforschung des Mondes und für Flüge zum Mars und in den Weltraum notwendig ist. In der Mondoberfläche befindet sich ein Element Helium-3, das als Brennstoff für vielversprechende Kernreaktoren dienen kann. Das Problem ist, dass in Wirklichkeit solche технологий Nicht heute, das sind alles Projekte der Zukunft.

Wenn wir über die Entwicklung unseres einzigen Satelliten als Unternehmen sprechen, entsteht insgesamt der Eindruck einer "Mondblase". Es ist bemerkenswert, dass die Rolle privater Raumfahrtunternehmen stark zugenommen hat, die mit aktiver PR des Weißen Hauses und der NASA in die Börse eintreten können, indem sie ihre Aktien an naive Träumer verkaufen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dies alles als ein weiterer "Absturz der Dotcom" enden, sofern nicht ein grundlegender technologischer Durchbruch eintritt.

Trotzdem haben die Vereinigten Staaten den Mond ernst genommen: Entweder "räumen" sie sich eine Lichtung für die Zukunft, oder es liegt im militärischen Interesse des Pentagons oder alle zusammen. Rechtlich ist dieses Thema im Mondvertrag von 1967 und im Mondabkommen von 1979 geregelt. Übrigens haben sich weder Russland noch die Vereinigten Staaten letzteren angeschlossen. Die wichtigste Bestimmung des Vertrags über den Mond war, dass er als gemeinsames Erbe der gesamten Menschheit anerkannt wurde. Im Jahr 2015 gab der US-Kongress amerikanischen Unternehmen das Recht, Ressourcen außerhalb der Erde zu erkunden, abzubauen und zu verkaufen. Vor einem Monat setzte Präsident Trump diese Linie fort, indem er US-Unternehmen erlaubte, Ressourcen auf einem Erdsatelliten zu entwickeln:

Der Weltraum ist aus rechtlicher und physischer Sicht ein einzigartiger Raum für menschliche Aktivitäten, und die Vereinigten Staaten betrachten ihn nicht als gemeinfrei.

Auf diese Weise erweiterte der "Hegemon" ohne vorherige Vereinbarung de facto seine Gerichtsbarkeit auf einen anderen Planeten. Jetzt fördert die NASA unter Umgehung der UN das sogenannte "Artemis-Abkommen", wonach viele interessante Neuerungen erscheinen werden. Zum Beispiel können auf dem Mond "Sicherheitsgebiete" eingeführt werden, wenn sie sich nähern, welche Vertreter anderer Länder benachrichtigen und genehmigen müssen, damit "es für alle sicher ist". Außerdem werden die Weltraummächte angewiesen, "Geheimdienstpläne offenzulegen und wissenschaftliche Daten bereitzustellen". Wem es bekannt ist: der NASA natürlich. Reuters erklärte unter Berufung auf Quellen in Washington, warum dies nicht durch eine andere Form der internationalen Zusammenarbeit möglich sei:

Artemis-Abkommen “wurden ausgearbeitet, um zu vermeiden, dass der gesamte Prozess durch die Vereinten Nationen durchgeführt wird. Andernfalls wäre der Prozess zu lang und die Zusammenarbeit mit Ländern ohne Raumfahrtprogramm wäre unproduktiv.

So beginnt der "Hegemon", seine eigenen Regeln im erdnahen Raum zu etablieren. Das Interessanteste ist, dass sich herausstellt, dass unser Land für dieses zweifelhafte Vergnügen, als "Diener" den Artemis-Abkommen beizutreten, immer noch kämpfen muss. Der NASA-Sprecher Michael Gold erklärte, dass die USA uns nicht zurücklassen werden, wenn wir am Bau der Mondstation Gateway teilnehmen. Erinnern wir uns daran, dass früher "Roskosmos" sein Missfallen zum Ausdruck brachte, weil es in diesem Projekt offen am Spielfeldrand spielt.

Anscheinend hat sich jetzt viel geändert, wenn die russische Staatsgesellschaft, anstatt die Vereinigten Staaten mit ihren "Vereinbarungen" in die Hölle zu schicken, den Wunsch geäußert hat, gemeinsam mit der NASA den Mond zu erkunden.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
45 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Cyril Офлайн Cyril
    Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 12: 39
    -3
    Erinnern wir uns daran, dass früher "Roskosmos" sein Missfallen zum Ausdruck brachte, weil es in diesem Projekt offen am Spielfeldrand spielt.

    Um an der Spitze zu stehen, müssen Sie die entsprechende Gelegenheit haben. Russland verfügt noch nicht über eine geeignete Trägerrakete oder ein bemanntes Raumschiff für Flüge zum Mond. Bis sie erscheinen, wird die Rolle die zweite sein. Hinzu kommt die Frage der äußerst begrenzten Finanzierung des russischen Raumfahrtprogramms.

    Anscheinend hat sich jetzt viel geändert, wenn die russische Staatsgesellschaft, anstatt die Vereinigten Staaten mit ihren "Vereinbarungen" in die Hölle zu schicken, den Wunsch geäußert hat, gemeinsam mit der NASA den Mond zu erkunden.

    Vielleicht kam die Erkenntnis, dass es besser ist, an der Seitenlinie mit der Möglichkeit teilzunehmen, zum ersten zu gehen, als überhaupt nicht teilzunehmen und keine solche Gelegenheit zu haben.
    1. Marzhetsky Online Marzhetsky
      Marzhetsky (Sergey) 25 Mai 2020 14: 19
      +3
      Zitat: Cyril
      Vielleicht kam die Erkenntnis, dass es besser ist, an der Seitenlinie mit der Möglichkeit teilzunehmen, zum ersten zu gehen, als überhaupt nicht teilzunehmen und keine solche Gelegenheit zu haben.

      Sie vergessen die Alternativen: zum Beispiel die gleichberechtigte Teilnahme an einem ähnlichen Projekt, zum Beispiel mit der VR China. Warum wieder zur amerikanischen Melodie tanzen und Ihre Technologie bei der Gestaltung der Basis auf sie übertragen?
      1. Cyril Офлайн Cyril
        Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 14: 39
        -2
        in einem ähnlichen Projekt zum Beispiel mit der VR China.

        Das Projekt mit der VR China wird nicht gleichwertig sein.

        Warum wieder zur amerikanischen Melodie tanzen und Ihre Technologie bei der Gestaltung der Basis auf sie übertragen?

        Und im Falle eines gemeinsamen Projekts werden Technologien nicht nach China übertragen?)
    2. Schatten Офлайн Schatten
      Schatten 25 Mai 2020 15: 28
      0
      Die USA haben noch gar nichts. Sie können nicht einmal ihre Astronauten zur ISS bringen, ganz zu schweigen vom Mond.
      Also das nächste Schütteln der Luft nicht mehr.
      1. Cyril Офлайн Cyril
        Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 15: 36
        -3
        Lesen Sie die gefälschten Nachrichten, Sie tun es am besten.
        1. Schatten Офлайн Schatten
          Schatten 25 Mai 2020 15: 41
          -1
          Dieser Ikterus, zu dem Sie Links werfen und schreien, dass dies die Hauptquelle ist?))) Und Sie selbst geben zu, dass dies eine humorvolle Zeitung ist, die humorvolle Fiktion veröffentlicht))).
          Und wenn sie Ihnen offizielle Informationen geben, können Sie nur schreiben, dass alles in der Umgebung unzureichend ist, Pinocchio, Protokolle usw., da es nichts mehr zu sagen gibt.
          1. Cyril Офлайн Cyril
            Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 15: 49
            -3
            Das ist das Original

            Right.

            Und Sie selbst geben zu, dass dies eine humorvolle Zeitung ist)))

            Right.
            Sie sind auf die gefälschten Nachrichten hereingefallen, die zuerst in einer humorvollen Zeitung veröffentlicht wurden. Und du machst es immer noch.
            1. Schatten Офлайн Schatten
              Schatten 25 Mai 2020 15: 55
              +1
              Aber ich beziehe mich auf das offizielle Programm, in dem niemand über Ihren Lappen spricht, sondern von einer anderen Veröffentlichung, die ein Interview veröffentlicht hat, das das Interesse vieler geweckt hat, aber Sie können diese Informationen nicht wahrnehmen, es passiert.
              Dies ist der Preis Ihrer Worte - eine humorvolle Zeitung.
              1. Cyril Офлайн Cyril
                Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 19: 27
                -2
                aber sie sprechen über eine andere Veröffentlichung, die das Interview veröffentlichte

                Aha kannst du nicht finden. Es ist jedoch unmöglich, etwas zu finden, das nie passiert ist.

                Dies ist der Preis Ihrer Worte - eine humorvolle Zeitung.

                Dein, nicht meins.
                1. Der Kommentar wurde gelöscht.
                  1. Der Kommentar wurde gelöscht.
                    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
    3. 123 Офлайн 123
      123 (123) 25 Mai 2020 17: 33
      +2
      Vielleicht kam die Erkenntnis, dass es besser ist, an der Seitenlinie mit der Möglichkeit teilzunehmen, zum ersten zu gehen, als überhaupt nicht teilzunehmen und keine solche Gelegenheit zu haben.

      Und wie stellen Sie sich die "erste Rolle" vor? Vielleicht ist es Zeit für Sie zu erkennen, dass es nicht für alle akzeptabel ist, am Rande zu stehen. Mit solchen Überzeugungen ist das Risiko, nach der Heirat einen Henpeck zu bekommen, ziemlich hoch. Sie würden darüber nachdenken.
      1. Cyril Офлайн Cyril
        Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 19: 40
        -2
        Vielleicht ist es Zeit für Sie zu erkennen, dass Sie am Rande stehen, was nicht für alle akzeptabel ist

        Verstehst du, dass du für die Umsetzung des Mondprogramms in den ersten Rollen viel, sehr, sehr viel Geld brauchst? Selbst die Vereinigten Staaten, deren NASA-Budget das Roscosmos-Budget um mehrere Dutzend, wenn nicht sogar hunderte Male übersteigt, können sich jetzt kein völlig unabhängiges nationales Mondprogramm leisten. Die UdSSR konnte es sich nicht leisten, was mit der Befehlsverwaltungsmethode riesige Mittel dafür bereitstellen konnte - auch wenn es nicht gelang.

        Nationalstolz ist gut, wenn er durch etwas gestützt wird. Wenn nicht gesichert, sieht es dumm aus.

        Und es besteht keine Notwendigkeit, Illusionen zu erzeugen, dass die Zusammenarbeit mit den Chinesen gleichberechtigt sein wird. Sie haben kürzlich den ersten Start ihres neuen bemannten Raumfahrzeugs vorgenommen. China hat bereits alle derzeit von Russland verwendeten Weltraumtechnologien erhalten.

        Mit solchen Überzeugungen ist das Risiko, nach der Heirat einen Henpeck zu bekommen, ziemlich hoch.

        Und mit solch einem "Nationalstolz" besteht eine große Chance, in einer niedrigen Referenzbahn zu bleiben, wenn alle anderen, die in der ersten sind, die in den Nebenrollen sind, gehen, um den Mond zu erkunden.
        1. 123 Офлайн 123
          123 (123) 25 Mai 2020 20: 02
          +2
          Verstehst du, dass du für die Umsetzung des Mondprogramms in den ersten Rollen viel, sehr, sehr viel Geld brauchst?

          Selbst die Vereinigten Staaten, deren NASA-Budget das Roscosmos-Budget um mehrere Dutzend, wenn nicht sogar hunderte Male übersteigt, können sich jetzt kein völlig unabhängiges nationales Mondprogramm leisten. Die UdSSR konnte es sich nicht leisten, was mit der Befehlsverwaltungsmethode riesige Mittel dafür bereitstellen konnte - auch wenn es nicht gelang.

          Als die Amerikaner dies erkennen, drängen sie Russland fleißig aus dem Programm.

          Die Frage ist einfach. Wie kann Russland durch die Teilnahme am Programm am Rande die Nase vorn haben? Werden wir „unschätzbare“ Erfahrungen bei der Herstellung einer Dockingstation nach amerikanischen Standards sammeln? Glaubst du, das ist genug?

          Nationalstolz ist gut, wenn er durch etwas gestützt wird. Wenn nicht gesichert, sieht es dumm aus.

          Nationalstolz ist immer gut. Es ist schlimm, wenn eine Person fleißig nach Fehlern in ihr sucht und zögert, stolz auf ihre Heimat zu sein.
          Denken Sie, dass sie von nichts unterstützt werden? Kein Land ist in allen Tätigkeitsbereichen unbestritten führend. Sprechen wir über die Atomkraft oder die Eisbrecherflotte. Amerikaner sollten also nicht stolz auf ihr Land sein?

          Und es besteht keine Notwendigkeit, Illusionen zu erzeugen, dass die Zusammenarbeit mit den Chinesen gleichberechtigt sein wird. Sie haben kürzlich den ersten Start ihres neuen bemannten Raumfahrzeugs vorgenommen. China hat bereits alle derzeit von Russland verwendeten Weltraumtechnologien erhalten.

          Erstens habe ich kein Wort über die Zusammenarbeit mit China gesagt. Zweitens, da wir dieses Thema angesprochen haben, möchte ich Sie zitieren.

          Selbst die Vereinigten Staaten, deren NASA-Budget das Roscosmos-Budget um mehrere Dutzend, wenn nicht sogar hunderte Male übersteigt, können sich jetzt kein völlig unabhängiges nationales Mondprogramm leisten.

          Es stellt sich heraus, dass sich die USA das nicht leisten können, China aber? Hat er ein größeres Budget? Oder braucht es weniger Technologie als die USA? Immerhin hat er "alles" ...
          Ist die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit den Chinesen, schon allein aufgrund von Budgeteinsparungen, für Sie unglaublich?

          Und mit solch einem "Nationalstolz" besteht eine große Chance, in einer niedrigen Referenzbahn zu bleiben, wenn alle anderen, die in der ersten sind, die in den Nebenrollen sind, gehen, um den Mond zu erkunden.

          Oh ja, ja Mit der neuen Dockingstation können wir unerreichbare Höhen erreichen und mit dem Fortschritt Schritt halten. zwinkerte
          Warten wir ein paar Tage, bis sie gegangen sind, um den Mond zu erkunden. Wenn ich mich nicht irre, ist der Start für 27 geplant? In der Zwischenzeit fliegen die "Moon Racer" auf den "alten" Gewerkschaften weiter in den Weltraum. zwinkerte
          1. Cyril Офлайн Cyril
            Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 20: 27
            -3
            Als die Amerikaner dies erkennen, drängen sie Russland fleißig aus dem Programm.

            Wo schieben sie es raus? Sie schlagen vor, ein Gateway-Modul zu erstellen, sie schlagen vor, ein Backup-Bereitstellungssystem basierend auf modifizierten "Gewerkschaften" zu erstellen.

            Wie kann Russland durch die Teilnahme am Programm am Rande die Nase vorn haben? Werden wir „unschätzbare“ Erfahrungen bei der Herstellung einer Dockingstation nach amerikanischen Standards sammeln? Glaubst du, das ist genug?

            Wir werden die Erfahrung unserer Leute machen, die in der Nähe und auf dem Mond arbeiten. Lassen Sie uns eine Vorstellung davon bekommen, ob es sich überhaupt lohnt, den Mond für seine Entwicklung auszugeben.

            Denken Sie, dass es durch nichts gesichert ist? Kein Land ist in allen Tätigkeitsbereichen unbestritten führend. Sprechen wir über die Atomkraft oder die Eisbrecherflotte.

            Was haben Atomkraft und die Eisbrecherflotte damit zu tun? Wir sprechen über das Weltraumprogramm im Allgemeinen und über das Mondprogramm als Teil davon.

            Es stellt sich heraus, dass sich die USA das nicht leisten können, China aber?

            Ich habe das Wesentliche dieser Frage nicht verstanden und wie sie sich aus meinen Worten ergibt.

            Immerhin hat er "alles" ...

            Lesen Sie sorgfältig - er erhielt alle Weltraumtechnologien, die Russland ihm jetzt anbieten kann. Verstehst du?

            Ist die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit den Chinesen, schon allein aufgrund von Budgeteinsparungen, für Sie unglaublich?

            Wie wird sich die Zusammenarbeit von der Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten unterscheiden? Glauben Sie, dass die Chinesen zu gleichen Bedingungen mit Russland zusammenarbeiten werden?

            Mit der neuen Dockingstation können wir unerreichbare Höhen erreichen und mit dem Fortschritt Schritt halten

            Die Anwesenheit an der Mondstation wird dabei helfen.

            In der Zwischenzeit fliegen die "Moon Racer" auf den "alten" Gewerkschaften weiter in den Weltraum

            Und?
            1. 123 Офлайн 123
              123 (123) 25 Mai 2020 21: 27
              +4
              Wo schieben sie es raus? Sie schlagen vor, ein Gateway-Modul zu erstellen, sie schlagen vor, ein Backup-Bereitstellungssystem basierend auf modifizierten "Gewerkschaften" zu erstellen.

              Ist das Gateway-Modul und das Backup-Delivery-System, wie ich es verstehe, ihr neuer Vorschlag? Für weitere Details wäre ich dankbar.

              Wir werden die Erfahrung unserer Leute machen, die in der Nähe und auf dem Mond arbeiten. Lassen Sie uns eine Vorstellung davon bekommen, ob es sich überhaupt lohnt, den Mond für seine Entwicklung auszugeben.

              Ist die Erfahrung, am Mond und seiner Umlaufbahn zu arbeiten, so wertvoll? Wie hilft er den Amerikanern? Um eine Vorstellung davon zu bekommen, ob sich die Luga-Entwicklung lohnt, muss man nicht alles mit den Händen fühlen. Alles wird im Artikel ausführlich beschrieben. In absehbarer Zeit kann die wirtschaftliche Effizienz der Entwicklung nicht erreicht werden.

              Was haben Atomkraft und die Eisbrecherflotte damit zu tun? Wir sprechen über das Weltraumprogramm im Allgemeinen und über das Mondprogramm als Teil davon.

              Dann lassen Sie uns darüber sprechen und hier keinen Nationalstolz weben.

              Ich habe das Wesentliche dieser Frage nicht verstanden und wie sie sich aus meinen Worten ergibt

              Was ist unverständlich? Sprechen Sie, die USA können es sich nicht leisten, es alleine zu entwickeln, es ist teuer, deshalb zieht es Partner an. Eine Zusammenarbeit zwischen Russland und China wird als unmöglich angesehen, da China unsere Technologien nicht benötigt. Betrachten Sie nicht die wirtschaftliche Zweckmäßigkeit der Zusammenarbeit?

              Wie wird sich die Zusammenarbeit von der Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten unterscheiden? Glauben Sie, dass die Chinesen zu gleichen Bedingungen mit Russland zusammenarbeiten werden?

              Warum nicht?
              Übrigens, auch wenn sie nicht gleichberechtigt zusammenarbeiten. Stimmen Sie der Unterstützung von Rollen mit den Vereinigten Staaten zu, warum ist China schlechter? Klingt nicht so hübsch?

              Und?

              Und was? Während dies alles Pläne sind.
              1. Cyril Офлайн Cyril
                Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 22: 53
                -4
                Gateway-Modul und Backup-Delivery-System, verstehe ich ihren neuen Vorschlag dort? Für weitere Informationen wäre ich dankbar.

                Aus Wikipedia:

                Ende September 2017 wurde eine gemeinsame Erklärung von Roscosmos und der NASA unterzeichnet, in der die Planung der Arbeiten zur Schaffung einer besuchten Station im zirkumlunaren Raum angekündigt wurde. Mögliche Erstellung von ein bis drei Modulen: Eines davon ist das aufwändigste Gateway-Modul sowie das Wohnmodul. Es ist auch möglich, ein transformierbares Modul und ein zusätzliches Energiemodul zu erstellen. Mögliche Entwicklung von Standards für einen universellen Docking-Mechanismus.

                Oktober 2017. Der Leiter von Roscosmos, Igor Komarov, sagte, dass in Russland und den Vereinigten Staaten Arbeitsgruppen eingerichtet wurden, die über die Konfiguration der Deep Space Gateway-Nahmondstation, Docking-Knoten und Gateways nach russischen Standards diskutieren. Russische Spezialisten werden an der Schaffung einer Luftschleuse für Weltraumspaziergänge beteiligt sein. Der Start des Moduls ist für 2026 geplant.

                Januar 2019: Der Leiter von Roscosmos D. Rogozin gab bekannt, dass die NASA die russische Seite auffordert, eine Version des Sojus-Raumfahrzeugs zu entwickeln, das zum Mond fliegen kann, um ein zweites Backup-Transportsystem zu schaffen

                Solches "Ausquetschen", nicht wahr?

                Ist die Erfahrung, am Mond und seiner Umlaufbahn zu arbeiten, so wertvoll?

                Wenn nicht wertvoll, warum brauchen wir dann eine eigene Mondstation und ein bemanntes Mondprogramm? Was war es?

                Eine Zusammenarbeit zwischen Russland und China wird als unmöglich angesehen, da China unsere Technologien nicht benötigt.

                Nein, nicht so. Eine Zusammenarbeit mit China ist möglich, wird aber auch für Russland eine untergeordnete Rolle spielen.

                Betrachten Sie nicht die wirtschaftliche Zweckmäßigkeit der Zusammenarbeit?

                Wie ist es wirtschaftlich sinnvoller als die Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten?

                Warum nicht?

                China hat mehr Geld. Derjenige, der mehr Geld in gemeinsamen Projekten hat, diktiert immer die Bedingungen, wenn die Gegenseite keine Hebelwirkung hat. Russland hat die Technologie bemannter Raumfahrzeuge und Orbitalstationen vor langer Zeit nach China transferiert. Darüber hinaus wächst China bereits aus ihnen heraus. Daher haben wir keinen technologischen Hebel, während China einen monetären hat.

                Stimmen Sie der Unterstützung von Rollen mit den Vereinigten Staaten zu, warum ist China schlechter? Klingt nicht so hübsch?

                Amerikaner im Weltraum sind ein vertrauenswürdiger und zuverlässiger Partner. Für das gesamte ISS-Programm oder eine andere Zusammenarbeit in diesem Bereich haben sie ihre Vertragsklauseln klar und stets erfüllt. China ist ein riskanter Partner. Dies ist der erste Grund.

                Das zweite ist, dass die Amerikaner das Mondprogramm bereits ausgearbeitet haben, während sich China noch in der Anfangsphase befindet. Was auch immer einige Protokolle sagen, die Amerikaner hatten bereits Erfahrung mit bemannten Flügen zum Mond. Die Chinesen (und wir zusammen mit ihnen) müssen alles selbst anfangen.

                Drittens dürften sich Japaner, Kanadier und Europäer dem amerikanischen Projekt anschließen. Dies sind breitere Möglichkeiten für die wissenschaftliche Zusammenarbeit und den Austausch wissenschaftlicher Erfahrungen. China ist natürlich ein großer wissenschaftlicher Mitarbeiter geworden, sehr groß, aber die Europäer, Japaner und die USA haben noch mehr Erfahrung.

                Und was? Während dies alles Pläne sind

                Die Mondstation wird nichts mit der ISS zu tun haben. Die Module sind neu, das Versorgungsschiff ist neu, die Trägerrakete ist neu. Das Schiff und die Trägerrakete sind übrigens bereits in Eisen verkörpert. Daher ist der Verweis auf die ISS unverständlich.
                1. 123 Офлайн 123
                  123 (123) 26 Mai 2020 00: 15
                  +3
                  Nifig so "quetschen", nicht wahr?

                  Sie haben Recht, ja noch etwas Extrusion.

                  September 2017 des Jahres.
                  1. Möglich Erstellung von ein bis drei Modulen: eines davon ist das aufwendigste Gateway-Modul sowie das Wohnmodul.
                  2. Es ist auch möglich Schaffung eines transformierbaren Moduls und eines zusätzlichen Energiemoduls.
                  3. Möglich Entwicklung von Standards für den universellen Docking-Mechanismus
                  Ein Monat ist vergangen, statt drei Modulen gibt es bereits -
                  Oktober 2017 des Jahres.
                  1. Docking-Hubs und Gateways getan werden nach russischen Maßstäben.
                  [2. b] Gateway-Modul [/ b] für Weltraumspaziergänge
                  Ein wenig Zeit verging und schon ...
                  Oktober 2017 des Jahres.

                  Roscosmos im internationalen Projekt ein wichtiger Teil wird anvertraut - Bau einer kleinen Luftschleuse mit einem Gewicht von 4,6 Tonnen. Modul mit zwei Fächern wird nach amerikanischen Standards erstellt durch Spannung in den Netz- und Systemschnittstellen. Es wird auch durch amerikanische Systeme gesteuert..

                  Russland baut ein Docking-Modul, wie es die Amerikaner wollen. Das ist alles. Was sind die Aussichten?
                  Die Station ist fertig, wir müssen fliegen. Worauf? Wir kaufen einen Platz bei den Amerikanern.
                  Wo leben? Wir bezahlen die Amerikaner.
                  Wenn wir mehr als nur eine Touristenreise wollen, bitten wir um Erlaubnis und zahlen für die Nutzung des amerikanischen Moduls.
                  Am Anfang planten sie jedoch ein wissenschaftliches und lebendiges Modul. Was ist das, wenn nicht Extrusion?
                  Januar 2019 des Jahres.
                  Derzeit wird verhandelt, was vertrauenswürdig ist

                  Entwickeln Sie eine Version des Sojus-Raumfahrzeugs, das zum Mond fliegen kann, mit dem Ziel, ein zweites Backup-Transportsystem zu schaffen

                  Wenn nicht wertvoll, warum brauchen wir dann eine eigene Mondstation und ein bemanntes Mondprogramm? Was war es?

                  Davon spreche ich. Wird in dieser Form nicht benötigt. Sie benötigen mindestens Ihre eigenen Wohn- und Wissenschaftsmodule sowie ein Lieferfahrzeug.

                  Nein, nicht so. Eine Zusammenarbeit mit China ist möglich, wird aber auch für Russland eine untergeordnete Rolle spielen.

                  China hat mehr Geld. Derjenige, der mehr Geld in gemeinsamen Projekten hat, diktiert immer die Bedingungen, wenn die Gegenseite keine Hebelwirkung hat. Russland hat die Technologie bemannter Raumfahrzeuge und Orbitalstationen vor langer Zeit nach China transferiert. Darüber hinaus wächst China bereits aus ihnen heraus. Daher haben wir keinen technologischen Hebel, während China einen monetären hat.

                  Was ist der Unterschied? Genau das gleiche gilt für die USA. Denken Sie, dass jede Zusammenarbeit mit den Amerikanern zum Glück ist, auch wenn Sie die Töpfe ertragen, aber mit den Chinesen ist es nicht comme il faut? Ich sehe kein einziges Argument für eine Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten.

                  Amerikaner im Weltraum sind ein vertrauenswürdiger und zuverlässiger Partner. Für das gesamte ISS-Programm oder eine andere Zusammenarbeit in diesem Bereich haben sie ihre Vertragsklauseln klar und stets erfüllt. China ist ein riskanter Partner. Dies ist der erste Grund.

                  Nun ja. Lachen Die Zusammenarbeit war international, China nahm nicht am ISS-Programm teil, weil die USA dagegen waren. Die Vereinigten Staaten schränken die Zusammenarbeit in allen Tätigkeitsbereichen konsequent ein. Wir sind zusammen mit der DVRK rechtlich als Feind verankert. Verträge mit ihnen sind das Papier, auf dem sie geschrieben sind, nicht wert. Wenn sie etwas anderes tun, nur weil sie es noch nicht ablehnen können. Warum brauchen wir so einen Partner? Und wann hat China uns im Stich gelassen?

                  Das zweite ist, dass die Amerikaner das Mondprogramm bereits ausgearbeitet haben, während sich China noch in der Anfangsphase befindet. Was auch immer einige Protokolle sagen, aber die Amerikaner hatten bereits Erfahrung mit bemannten Flügen zum Mond, die Chinesen (und wir zusammen mit ihnen) müssen alles selbst beginnen.

                  Ein ähnliches Programm wurde in unserem Land ausgearbeitet, es wurde gekürzt, aber die Entwicklungen blieben. Die Vereinigten Staaten haben viel verloren. Technologie wird neu erstellt. Kein großer Unterschied. Aber auf diese Weise werden wir unsere eigene Erfahrung machen und nicht als "Passagier" auf einem amerikanischen Schiff fahren.

                  Drittens dürften sich Japaner, Kanadier und Europäer dem amerikanischen Projekt anschließen. Dies sind breitere Möglichkeiten für die wissenschaftliche Zusammenarbeit und den Austausch wissenschaftlicher Erfahrungen. China ist natürlich ein großer wissenschaftlicher Mitarbeiter geworden, sehr groß, aber die Europäer, Japaner und die USA haben noch mehr Erfahrung.

                  Das Weltraumerlebnis in Kanada ist natürlich ja. Sie haben die VAE vergessen, es macht ihnen auch nichts aus. In der bemannten Astronautik glänzen die Europäer übrigens nicht wie die Japaner. Wissenschaftliche Erfahrungen können auf Wunsch ohnehin ausgetauscht werden.
                  Soweit ich mich erinnere, hatten Sie anfangs keine Zweifel an der Technologie, Geld wurde als Problem angesehen.

                  Die Mondstation wird nichts mit der ISS zu tun haben. Die Module sind neu, das Versorgungsschiff ist neu, die Trägerrakete ist neu. Das Schiff und die Trägerrakete sind übrigens bereits in Eisen verkörpert. Daher ist der Verweis auf die ISS unverständlich.

                  Was ist nicht klar? Beides sind noch Pläne, und wie Sie wissen, wenn sie umgesetzt werden, dann oft mit Verzögerungen. Aber wenn sie laut ISS zumindest kurz vor der Fertigstellung stehen, sind sie laut Mondstation nur Fantasien. Was in der Drüse verkörpert ist - es wird gesehen, solange es nichts gibt.

                  Aber Sie haben zu Recht bemerkt:

                  Die Module sind neu, das Versorgungsschiff ist neu, die Trägerrakete ist neu.

                  Sie werden eine neue Generation von Technologie schaffen. Wir werden nichts bekommen. Eine Dockingstation nach amerikanischen Maßstäben, möglicherweise eine modernisierte Union. Die Amerikaner sind unsere Konkurrenten, sie sind nicht an unserer Entwicklung interessiert und werden versuchen, sie zu verlangsamen. Sie werden versuchen, die Verhandlungen hinauszuzögern, damit keine Zeit mehr für die Entwicklung bleibt.
                  1. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
                    Komm schon alter (Garik Mokin) 26 Mai 2020 23: 17
                    -4
                    Das Weltraumerlebnis in Kanada ist natürlich ja.

                    Also ja. 1962 ist sein Satellit mit seiner Rakete das Drittland der Welt.
                    Kanada hat 1.5 Mrd. USD in die ISS investiert. Für ein Land mit 37.5 Millionen Einwohnern ist die Menge enorm.
                    Und für den Weltraum tat sie nicht weniger als Russland. Kanadische Roboterarme haben an Shuttles gearbeitet und arbeiten jetzt an der ISS, um das Raumschiff an die Station anzudocken. Und sie entwickeln eine Hand für die Mondstation.
                    Und viele weitere kanadische Arbeiten an der ISS. Sie sind nicht nur Träger von Muscheln, wie Russland werden kann, wenn es mit dem Amerskoy-Mondprogramm einverstanden ist, sondern ein vollwertiger Teilnehmer.
                    1. 123 Офлайн 123
                      123 (123) 27 Mai 2020 04: 27
                      +3
                      Taki - ja. 1962 ist sein Satellit mit seiner Rakete das Drittland der Welt.

                      Danke, dass du Spaß hast. Lachen Der Satellit Alouette 1 wurde von der Trägerrakete Tor-Agena B aus ....... Kalifornien gestartet. zwinkerte Wenn wir über bemannte Astronautik sprechen, flog der erste Kanadier 1984 mit einem amerikanischen Shuttle, später mit so großen Weltraummächten wie der Tschechoslowakei, Polen, Ostdeutschland, Bulgarien, Ungarn, Vietnam, Kuba, der Mongolei, Rumänien und einigen weiteren, ihren saudischen "Eroberern des Weltraums nicht übertroffen lächeln

                      Kanada hat 1.5 Mrd. USD in die ISS investiert. Für ein Land mit 37.5 Millionen Einwohnern ist die Menge enorm.

                      Sie brauchen solche "Mitarbeiter" ja sie ziehen Geld, tun was sie sagen und leuchten nicht.

                      Und für den Weltraum tat sie nicht weniger als Russland.

                      Die Wahrheit? sichern Wie heißt die kanadische Rakete?

                      Kanadische Roboterarme arbeiteten an den Shuttles und arbeiten jetzt an der ISS, um das Raumschiff an die Station anzudocken. Und sie entwickeln eine Hand für die Mondstation.

                      Lassen Sie sie zuerst ein Bein entwickeln, um zum Kosmodrom zu springen, vorzugsweise zu ihrem eigenen.

                      Und viele weitere kanadische Arbeiten an der ISS. Sie sind nicht nur Träger von Muscheln, wie Russland werden kann, wenn es mit dem Amerskoy-Mondprogramm einverstanden ist, sondern ein vollwertiger Teilnehmer.

                      Davon spreche ich. Kanada ist eine "große Weltraummacht", Sie haben einen vollwertigen Teilnehmer, und Russland wird, wenn es zustimmt, ein "Träger" sein. Wir brauchen keine solche Zusammenarbeit.
                      Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Flug. Lassen Sie sich von der kanadischen Hand gut machen.
                      1. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
                        Komm schon alter (Garik Mokin) 27 Mai 2020 15: 10
                        -3
                        Also bin ich dabei !!!
                        Russland ist stark mit seiner Rakete, dem Jenissei-Damm und dem Ballett. Und die Amerikaner wollen von Russland etwas Intelligentes für ihr Mondprogramm - sie haben ihre eigenen Raketen ...
                      2. 123 Офлайн 123
                        123 (123) 27 Mai 2020 15: 20
                        +2
                        Also bin ich dabei !!!
                        Russland ist stark mit seiner Rakete, dem Jenissei-Damm und dem Ballett. Und die Amerikaner wollen von Russland etwas Intelligentes für ihr Mondprogramm - sie haben ihre eigenen Raketen ...

                        Ich denke, dass die Amerikaner zur Not alleine zurechtkommen werden, die Rollen der Kanadier werden sich ändern.
            2. Cyril Офлайн Cyril
              Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 23: 32
              -4
              Sehen Sie, was Sie interessant fanden:

              https://www.interfax.ru/world/580769

              Zitat:

              Es wurde vereinbart, dass China, Indien, Brasilien und Südafrika an dem Projekt teilnehmen können. Laut dem Leiter von Roscosmos wurde die Teilnahme der BRICS-Länder an dem Projekt von Russland und den Vereinigten Staaten genehmigt.

              "Unsere Initiative wurde berücksichtigt, um die Anzahl der Länder zu erhöhen, die an der Diskussion dieses Projekts teilnehmen können. Es wurde festgelegt, dass China, Indien und andere BRICS-Länder an gemeinsamen Arbeiten an der Mondstation teilnehmen werden", sagte Komarov.

              Das heißt, im Falle einer Ablehnung hat Russland möglicherweise niemanden, mit dem es zusammenarbeiten kann.

              Aber so wie ich es verstehe, dreht Roskosmos nicht mehr die Nase hoch und hat sich wieder den Verhandlungen angeschlossen.
              1. 123 Офлайн 123
                123 (123) 26 Mai 2020 21: 52
                +2
                Das heißt, im Falle einer Ablehnung hat Russland möglicherweise niemanden, mit dem es zusammenarbeiten kann.
                Aber so wie ich es verstehe, dreht Roskosmos nicht mehr die Nase hoch und hat sich wieder den Verhandlungen angeschlossen.

                Artikel vom September 2017. fühlen
                Ja, alles hat gut angefangen. ja

                Es wurde vereinbart, dass China, Indien, Brasilien und Südafrika an dem Projekt teilnehmen können. Laut dem Leiter von Roscosmos wurde die Teilnahme der BRICS-Länder an dem Projekt von Russland und den Vereinigten Staaten genehmigt.

                Wo ist China und Indien? Wo sind Brasilien und Südafrika? Sie brauchen keine Kooperation, sie sind an keiner Kooperation interessiert, sie wollen die Verantwortung übernehmen.
                Nur das "Gefolge" blieb im Programm. Es wird kein Ergebnis geben, sie spielen nur auf Zeit. Was meinst du damit, es gibt niemanden, mit dem man zusammenarbeiten kann? Alle diese Länder wurden aus dem Programm ausgeschlossen.
              2. Isofett Офлайн Isofett
                Isofett (Isofett) 26 Mai 2020 22: 04
                -1
                CyrilWelche Vereinbarungen haben die Vereinigten Staaten noch nicht verletzt?
    4. Schatten Офлайн Schatten
      Schatten 25 Mai 2020 20: 27
      0
      Was ist die erste Rolle? Es ist wie immer nur ein Luftschütteln, um die Öffentlichkeit vom Virus abzulenken. Das ist alles.
  • Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 25 Mai 2020 13: 34
    0
    Ich erinnere mich, dass das Erreichen der Mondoberfläche bei Roscosmos im Jahr 2015 geplant war ...

    Wurde jemand zur Verantwortung gezogen? Das ist die ganze Rolle ...
    1. Schatten Офлайн Schatten
      Schatten 25 Mai 2020 15: 30
      0
      Übertragen, was ist daran falsch? Nur wenige planen etwas. Pläne können sich ändern. Es gibt nichts Vergleichbares. Und hier liegt die Verantwortung und die Rolle.
  • Nikolay Malyugin Офлайн Nikolay Malyugin
    Nikolay Malyugin (Nikolai Malyugin) 25 Mai 2020 16: 14
    +3
    Vor dem Hintergrund der Pandemie verfiel jeder auf der Welt in Fiktion. Über welche Art von Frachtumsatz können wir sprechen, wenn die Fracht jetzt nur noch von Progress geliefert wird? Ich habe sowohl chinesische als auch amerikanische Projekte über die Eroberung des Sonnensystems gelesen. Es ist nichts Reales an ihnen. Sie teilen die Haut eines ungetöteten Bären. Sie sprechen über die Kolonisierung des Mars, als ob er morgen kommen würde. In modernen Schiffen ist dieser Flug für Menschen unerreichbar. Und Roboter stecken noch in den Kinderschuhen.
    1. Arkharov Офлайн Arkharov
      Arkharov (Grigory Arkharov) 25 Mai 2020 17: 33
      -2
      Sie haben etwas verschlafen, das seit langem nicht nur Progress Fracht an die ISS liefert.
      1. Nikolay Malyugin Офлайн Nikolay Malyugin
        Nikolay Malyugin (Nikolai Malyugin) 26 Mai 2020 06: 50
        +1
        Nennen Sie den Transport.
  • AlexVas44 Офлайн AlexVas44
    AlexVas44 (Alexander) 25 Mai 2020 16: 18
    +1
    Waren diese Hegemonien auf dem Mond? Das ist hier die Frage.
    1. Schatten Офлайн Schatten
      Schatten 25 Mai 2020 16: 20
      0
      1. Schatten Офлайн Schatten
        Schatten 27 Mai 2020 17: 14
        +1
        Wie Amerikaner fliegen.

    2. Arkharov Офлайн Arkharov
      Arkharov (Grigory Arkharov) 25 Mai 2020 17: 35
      -4
      Es gab keine Sorge. Die ganze Seite der modernen (nicht amerikanischen) Bilder, was sie dort ablegen, alles ist perfekt sichtbar. Glaubst du auch an eine flache Erde?
    3. Cyril Офлайн Cyril
      Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 23: 07
      -4
      6 Expeditionen
      1. Der Kommentar wurde gelöscht.
  • Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
    Komm schon alter (Garik Mokin) 25 Mai 2020 16: 47
    -1
    ... jetzt hat sich viel geändert, wenn die russische Staatsgesellschaft, anstatt die Vereinigten Staaten mit ihren "Vereinbarungen" in die Hölle zu schicken, den Wunsch geäußert hat, gemeinsam mit der NASA den Mond zu erkunden.

    Sergei, also wiederholte Rogosin in einem Interview mit KP Lenins Worte: „Wir werden den anderen Weg gehen, weil Wir haben keine solchen Begleiter wie in den USA. " Und ohne die Begleiter - dann "on - the catch" (und dies ist der erste Platz!), Und Stolz erlaubt es nicht. Dann mit China. Aber dafür müssen Sie sie fragen, was sie brauchen. Oder etwas Geteiltes. Bisher ist China jedoch nur auf sich selbst angewiesen, und es wird nicht möglich sein, in die Mitte seiner Entwicklung einzudringen. Russland bleibt allein oder mit Europa zu tun.
    Die meisten - sehr prestigeträchtig, teuer und lang. Es liegt an Ihnen, Ihre Wahl ...
    1. Cyril Офлайн Cyril
      Cyril (Cyril) 25 Mai 2020 19: 41
      -2
      Europa wird höchstwahrscheinlich auch mit den Vereinigten Staaten zusammen sein.
  • 123 Офлайн 123
    123 (123) 25 Mai 2020 17: 38
    +1
    Amerikanischer Geschäftssinn gebietet unweigerlich Respekt. Schritt für Schritt etablieren sich die USA zunehmend als "Hegemon" nicht nur auf der Erde, sondern auch auf dem Mond. Vor einiger Zeit "privatisierte" Präsident Donald Trump Mineralien auf unserem natürlichen Satelliten in Abwesenheit.

    Dies ist kein Geschäftssinn und keine grenzenlose Arroganz.
    Das "Siegesprofil des Hegemon" auf der ganzen Welt scheint nur in einer kranken Vorstellung zu existieren.
    Übrigens, wenn überhaupt, ist der Mond kein Planet.
    1. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
      Komm schon alter (Garik Mokin) 26 Mai 2020 23: 35
      -3
      Dies ist kein Geschäftssinn und keine grenzenlose Arroganz.

      Ich würde gerne Ihre Meinung über die russische Flagge am Grund des Eisozeans unter dem Nordpol erfahren. "Unbegrenzte Arroganz?" oder "Ist das unser legitimes?" Schließlich hat niemand Russland verboten, dies zu tun, oder? Sogar die Amerikaner sagten nicht: "Nun, sie haben es so festgehalten, sie haben den Stolz der Armen getröstet."
      So wird es auch mit dem Mond sein - nun, die Amerikaner haben etwas auf dem Mond ausgegraben / bekommen / bekommen.
      "Warum Kipish aufziehen?" Mit wem und wie teilen? Haben Sie angeboten, daran teilzunehmen? Ja! Verweigert? Ja! Wen schuld?
      1. Isofett Офлайн Isofett
        Isofett (Isofett) 26 Mai 2020 23: 55
        +1
        Garik Mokin, ohne dich wäre es langweilig. lächeln

        ... die Zahl der Arbeitslosen in den Vereinigten Staaten in der vergangenen Woche um 2,4 Millionen Menschen gestiegen ist und sich auf 38,6 Millionen Menschen belief.
        Davon erhalten nur 25,1 Millionen Menschen Arbeitslosengeld. Dies sind 17,2% des gesamten Arbeitsmarktes.
      2. 123 Офлайн 123
        123 (123) 27 Mai 2020 04: 38
        +2
        Ich würde gerne Ihre Meinung über die russische Flagge am Grund des Eisozeans unter dem Nordpol erfahren. "Unbegrenzte Arroganz?" oder "Ist das unser legitimes?"

        Und nur russische Flaggen stören dich und nur am Pol?
        Als Russland die Flagge an der Stange ließ, sagte es, dass dies nun sein Territorium ist? Der Vertrag setzt sich durch, wer hat die Flagge wo und auf ihrem Territorium geklebt?
        Wenn Sie so reden, sammeln Sie die Sachen und bringen Sie sie aus unserer Antarktis herunter. ja
        Was die Stange selbst betrifft, wollen wir sehen, wie das Regal läuft. Vielleicht erkennt die UN sie auch als unsere Wirtschaftszone an.

        So wird es auch mit dem Mond sein - nun, die Amerikaner haben etwas auf dem Mond ausgegraben / bekommen / bekommen.
        "Warum Kipish aufziehen?" Mit wem und wie teilen? Haben Sie angeboten, daran teilzunehmen? Ja! Verweigert? Ja! Wen schuld?

        Fliege gut. Vergiss die Schaufel nicht. hi
        1. Isofett Офлайн Isofett
          Isofett (Isofett) 27 Mai 2020 06: 46
          +2
          Quote: 123
          Mal sehen, wie das Regal dort läuft, vielleicht erkennt die UN es auch als unsere Wirtschaftszone an.

          1. 123 Офлайн 123
            123 (123) 27 Mai 2020 07: 09
            +1
            Die UN-Unterkommission erkennt einen Teil der Arktis als Erweiterung des russischen Schelfs an

            Wenn ich mich nicht irre, steht der letzte Antrag noch aus.
  • Caravanbashi Офлайн Caravanbashi
    Caravanbashi 25 Mai 2020 17: 54
    +4
    Die Amerikaner zögern nicht, sich die Erfolge anderer anzueignen, selbst den Sieg im Großen Vaterländischen Krieg, bei dem die Vereinigten Staaten schamlos als Nahrung für die Nazis fungierten. So ist es hier - lassen Sie sie die ganze Arbeit machen, wir werden das Kästchen ankreuzen und es zu unseren Errungenschaften zählen, wie es die Amerikaner tun. Und wenn sie schlecht verpfuschen, dann werden wir sie alle beschuldigen. Dies sind die Prinzipien des Kapitalismus - lügen oder sterben.
  • Wanderer039 Офлайн Wanderer039
    Wanderer039 25 Mai 2020 22: 34
    +2
    Und die Vereinigten Staaten betrachten jeden als Lakaien, das wird sie zerstören !!!
  • Nikolay Malyugin Офлайн Nikolay Malyugin
    Nikolay Malyugin (Nikolai Malyugin) 26 Mai 2020 08: 37
    +3
    Viele sind empört über die "Privatisierung" des Mondes. Die Vereinigten Staaten können Planeten im gesamten Sonnensystem und darüber hinaus privatisieren. Warum auf die absichtliche Dummheit genauso reagieren?
  • Der Kommentar wurde gelöscht.