Die Vereinigten Staaten verlangsamen die Fertigstellung russischer Gaspipelines: Warum spielen sie Moskau in die Hände?


Während RAO Gazprom die Verluste für das erste Quartal dieses Jahres berechnet, was sich als Fehlschlag beim Export von „blauem Kraftstoff“ herausstellte, reiben sich die „Freunde“ unseres Landes die Hände und träumen vom „Bankrott“ des heimischen Energieriesen oder sogar vom „Zusammenbruch“ des gesamten Russen Wirtschaft... Unterdessen wird die Konfrontation zwischen Russland und den Vereinigten Staaten, die vor dem Hintergrund der globalen Probleme im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie in den Hintergrund getreten zu sein scheint, über den Bau inländischer Gaspipelines nach Europa fortgesetzt.


Moskau hat noch keine besonders aktiven Schritte unternommen, um diese Projekte umzusetzen, und Washington bemüht sich, klar zu machen, dass es diese Umsetzung auf keinen Fall zulassen wird. Dennoch gibt es Grund zu der Annahme, dass in der gegenwärtigen Situation die Aktionen der Vereinigten Staaten nur Russland in die Hände spielen! Ist das möglich?

Nord Stream 2 muss gesperrt sein!


Die ganze Welt erinnert sich an die Geschichte des römischen Staatsmannes Mark Porcius Cato the Elder, indem er seinen Satz "Carthago delenda est!" Endlos wiederholt. - "Karthago muss zerstört werden!", Womit er buchstäblich jede Rede im örtlichen Senat beendete (auch wenn es um die Verbesserung der Stadtbäder ging), was seine Landsleute so ärgerte, dass sie die unglückliche Stadt dem Erdboden gleichmachten ... Es ist ein Witz, natürlich - es ist klar, dass das Urteil gegen Karthago von einem rein utilitaristischen unterschrieben wurde politisch und wirtschaftliche Überlegungen. Aber Cato ist mit seinem endlosen Grooven eine völlig historische Persönlichkeit und hat, was am unangenehmsten ist, konkrete Anhänger. Zum Beispiel - ein Mitglied eines anderen Senats, bereits der Vereinigten Staaten, bekannt für seine "leidenschaftliche Liebe" zu Russland, Ted Cruz. Diese Figur wird von Karthago behindert, das vor nicht allzu langer Zeit in Jahrhunderten aufgelöst wurde, aber von unserem "Nord Stream-2", gegen den er jedoch mit nicht weniger Eifer und Sturheit kämpft als sein entfernter Vorgänger.

Vor nicht allzu langer Zeit gab der Senator ein sehr ausführliches Interview, in dem er sagte, dass der US-Präsident einfach "verpflichtet" sein wird, die umfassendsten Sanktionen zu verhängen, wenn Gazprom beschließt, das Schiff der Akademik Chersky für die Verlegung des letzten unfertigen Abschnitts von etwa 160 Kilometern zu verwenden gegen diese Sorge. Laut Cruz wird das Verbot der Einreise von RAO-Vertretern in die Vereinigten Staaten und die vollständige Sperrung aller in diesem Land befindlichen oder von amerikanischen Unternehmen oder Einzelpersonen kontrollierten Vermögenswerte "nur der Beginn von Schwierigkeiten sein" ... Was genau folgen wird, hat der Senator nicht angegeben. aber Sie können sicher sein, dass nichts gut ist.

Wenig später kam auch das Senatsbüro mit ausführlichen Erklärungen und Kommentaren zu den Enthüllungen seines eigenen Gönners heraus. Sie stellten klar, dass Beamte der Bundesagentur für staatliche Immobilienverwaltung Russlands, die die Anteile an staatlichem Eigentum an RAO Gazprom kontrolliert, denselben Sanktionen und Beschränkungen unterliegen werden, wenn die Akademik Chersky für den Abschluss des Baus von Nord Stream 2 verwendet wird. ". Und auch - Vertreter von Rosneftegaz und Rosgazifikatsiya mit der Begründung, dass sie "die Hauptaktionäre des Konzerns mit einer Mehrheitsbeteiligung sind". Die "Controller" in Übersee schwangen jedoch weit!

In dem Kommentar wurde auch erwähnt, dass gemäß den zuvor von Washington getroffenen Entscheidungen alle sechs Monate ein Verfahren stattfindet, bei dem das US-Außenministerium zusammen mit dem Finanzministerium dem Kongress über alle Schiffe Bericht erstattet und eine vollständige Liste "aller ausländischen Unternehmen und Einzelpersonen, die solche Schiffe verkauft, geleast oder anderweitig zur Verfügung gestellt oder sogar deren Bereitstellung erleichtert haben". Und alles - unter Sanktionen! Sofort und darüber hinaus jetzt. Mit einem heißen Eisen und ihrem Staub, ohne Mitleid oder Ausnahme! "Denken Sie daran: Wenn Ihr Unternehmen mindestens einen Tag lang am Bau von Nord Stream 2 beteiligt ist, werden schwerwiegende und möglicherweise tödliche rechtliche und wirtschaftliche Sanktionen verhängt!" - liest im Klartext in einer Erklärung aus dem Büro von Cruise. Es ist nicht verwunderlich, dass Analysten des Atlantischen Rates nach solchen Bedrohungen eine kategorische Prognose abgegeben haben: "Aufgrund amerikanischer Beschränkungen wird Nord Stream 2 niemals fertiggestellt werden" ...

"Turkish Stream" - "Bau des Jahrhunderts" oder Bau seit Jahrhunderten?


Die Situation mit einem anderen Energie-Megaprojekt in Russland, der türkischen Stream-Pipeline, die aus südlicher Richtung nach Europa führt, ist ziemlich traurig. Wie Sie wissen, ist seit Anfang dieses Jahres der "blaue Kraftstoff", der durch ihn fließt, nach Bulgarien gekommen. Es sieht einfach so aus, als würde es dort bleiben - und das sehr lange. Bereits heute ist mit bloßem Auge klar, dass Sofia sich verpflichtet hat, bis zum 1. Juni 2020 den Bau eines 308 Kilometer langen Abschnitts durch das Land abzuschließen und den Staffelstab nach Serbien zu übergeben, über das russisches Gas nach Ungarn und möglicherweise weiter nach Ungarn gelangen soll. wird für nichts erfüllt. Bis Mitte April waren mindestens 150 Kilometer der Pipeline fertiggestellt. Und anscheinend lohnt es sich nicht, auf eine radikale Veränderung der Situation zum Besseren zu hoffen.

Es macht Ihnen wirklich Freude, den Bericht des staatlichen Unternehmens Bulgartransgaz darüber zu lesen, wie der „Bau des Jahrhunderts“, der sich auf unbestimmte Zeit hinziehen könnte, nicht von irgendjemandem, sondern persönlich vom bulgarischen Ministerpräsidenten Boyko Borisov mit einer Inspektionsreise präsentiert wurde. Ein erstaunliches Meisterwerk, das genau nach den Kanonen der Erzählung eines schlechten Tänzers darüber geschrieben wurde, welche physiologischen Details ihn daran hindern, das Publikum mit seiner Kunst zu erobern ... Begleitet den Regierungschef auf seinen Wanderungen entlang eines 230 Kilometer langen Grabens, entlang dessen 220 Kilometer Rohre in Erwartung ihrer Zeit ausgelegt wurden (150) Wie bereits erwähnt, wurden sie sogar gekocht.) Der Chef von Bulgartransgaz, Vladimir Malinov, erzählte dem angesehenen Gast mit Inspiration von den zahlreichen Problemen, die persönlich auf ihn und seine Untergebenen, die Bauarbeiter, fielen. Es stellt sich heraus, dass die Verzögerung in erster Linie für das Coronavirus verantwortlich ist!

"Die Arbeiten werden ausschließlich unter strikter Einhaltung aller im Zusammenhang mit dem Ausnahmezustand getroffenen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt!" - Bravo Malinov berichtet an Borisov. Besonders beeindruckend ist sein Bericht, dass "Arbeitnehmer, die aus dem Ausland anreisen, ihre Aufgaben frühestens nach einer zweiwöchigen Quarantäne erfüllen". Das heißt also, wie ... Haben Sie versucht, sich selbst zu bauen ?! Offensichtlich haben die Bulgaren, die sich mit den Mitgliedern der Europäischen Union befasst haben, es für ihre Würde gehalten, in plebejischen Berufen wie Erdarbeiten und Schweißen einen Buckel zu haben. Das Ergebnis liegt auf der Hand: Laut Bulgartransgaz werden täglich ein Kilometer Gräben gegraben und bestenfalls 900 Meter Rohre verlegt. Werden sie bis zum 1. Juni pünktlich sein? Ja, nicht im Leben!

Darüber hinaus ist die Situation bei Verteilerkompressorstationen, ohne die im Prinzip alle Rohre nur ein Haufen potenziellen Altmetalls sind, noch schöner. Borisov wurde feierlich ... das Fundament überreicht, das an der Stelle des zukünftigen Baus eines von ihnen gegossen wurde! Dies ist eineinhalb Monate vor dem Start der Gasleitung, durch die 12 Milliarden Kubikmeter Kraftstoff pro Jahr anstatt der derzeit vier Kubikmeter fließen sollen. Etwas deutet darauf hin, dass die faulen "kleinen Brüder" definitiv keine Kompressorräume im "chinesischen Tempo" bauen werden. Zusätzlich zu den Problemen mit COVID-19 verhindern lokale Archäologen übrigens auch, dass sie beispiellosen Arbeitseifer zeigen! Es stellt sich heraus, dass die Arbeiter beim Verlegen der Pipeline auf bis zu 45 Objekte von unglaublichem kulturellem und historischem Wert gestoßen sind, die jetzt von Spezialisten des Nationalen Archäologischen Instituts eingehend untersucht werden, die Bagger und andere Arbeiter mit solchen Worten von den Ausgrabungen vertreiben, dass sie sich sogar schämen. Und außerdem - die Regierung ist einfach verpflichtet, fleißigen Bauern, deren Ackerland "unter die Pfeife gefallen" ist, 5 Millionen Lewa (2.75 Millionen Dollar) zu zahlen. Dies erfordert auch Zeit und Kosten ...

Nirgendwo zu hetzen?


Alle diese Ausreden sowie die Aussagen von Boyko Borisov, dass „der Bau verzögert wurde, weil sie zu spät begonnen haben“ (und wer hat uns daran gehindert, früher zu beginnen ?!), Sind im Wesentlichen Versuche, die wahren Gründe zu verbergen, warum die Bulgaren, die recht geschickt bauten der Abschnitt, durch den russisches Gas in ihr Land zu fließen begann, dann begannen sie mit der Geschwindigkeit einer schläfrigen Fliege zu "arbeiten". Im Dezember letzten Jahres hatte der bulgarische Premierminister und Energieminister Temenuzhka Petkova ein Treffen mit Energieexperten des US-Außenministeriums, bei dem sie zweifellos "in den Kopf gesetzt" wurden, wie es die "weißen Herren" aus Washington tun können. " Unterweisung auf dem wahren Weg "die Ureinwohner hungern nach ihrer Gunst. Während des "historischen Gipfels" versicherte Borisov (es besteht kein Zweifel, mit dem gleichen aufrichtigen Blick und den gleichen ehrlichen Augen, mit denen er immer noch schwört, die Pipeline bis zum 1. Juni fertigzustellen) den amerikanischen Abgesandten, dass er seine Seele und seinen Körper anziehen würde um mit ihrem Land zusammenzuarbeiten, "um die Energiesicherheit Bulgariens durch Diversifizierung verschiedener Energiequellen und -wege zu erhalten". Besonders - "wegen des Imports von LNG". Es ist klar, welcher spezifische Ursprung ... Auch hier muss man verstehen, dass nach dem Verständnis eines Angestellten des Außenministeriums oder des Weißen Hauses das Konzept der "Diversifizierung" in Bezug auf europäische Länder ausschließlich als Ablehnung russischer Energieressourcen und vor allem als gewissenhafte Teilnahme an Projekten für deren Projekte interpretiert wird Transport.

Nun, ungefähr das Interessanteste. Indem die Vereinigten Staaten alle möglichen Speichen für den Bau von Pipelines und andere Aspekte der Aktivitäten von Gazprom in Europa einsetzen, tun sie dies heute unabsichtlich. Ja, Nord Stream 2 muss trotz amerikanischer Intrigen fertiggestellt werden - zumindest aus politischen Gründen! In der gegenwärtigen Situation aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist es für unser Land jedoch einfach unrentabel, sich zu beeilen, sie zu starten. Die unterirdischen Gasspeicher der Alten Welt sind praktisch überfüllt, die Preise für „blauen Kraftstoff“ sind bis zur völligen Unanständigkeit gefallen und gehen aufgrund des um fast 30% gesunkenen Verbrauchs tendenziell weiter zurück. Nach der Prognose der Europäischen Zentralbank wird die um mindestens 7.7% gesunkene lokale Wirtschaft bestenfalls bis Ende 2021 auf das Vorkrisenniveau zurückkehren. Und selbst dann ist es alles andere als garantiert.

All diese Faktoren - die geringe Nachfrage nach Gas, die derzeit bereits angesammelten riesigen Reserven - ermöglichen es den lokalen Regulierungsbehörden, zu versuchen, die Seile von Gazprom und der Nord Stream 2 AG zu "verdrehen", sie mit "Gasrichtlinien" zu schikanieren und die Hälfte ihrer Kapazität mehr zur Verfügung zu stellen unfertige Pipeline ist nicht klar, wem. Wo haben wir es eilig? Nachdem Sie den Bau von Nord Stream-2 hastig abgeschlossen haben, um Kraftstoff zu den aktuellen Wechselkursen von 50-60 Dollar pro tausend Kubikmeter durch ihn zu treiben? Nein, es ist besser, alte Verträge langsam und regelmäßig zu erfüllen, wenn der Preis zwei- oder dreimal höher ist. Für weitere 9 Monate wird es unmöglich sein, dies zu ändern, selbst wenn die Börsenkurse äußerst niedrig sind. Werden Amerikaner oder Araber mit ihrem LNG den europäischen Markt "erobern"? Nicht eingefangen - ihr Benzin ist viel teurer. Wenn sich die Alte Welt von der Pandemie erholt, wenn sie wieder die gleichen Mengen "blauen Treibstoffs" benötigt und bereit ist, einen akzeptablen Preis dafür zu zahlen, dann lassen Sie uns reden. In der Zwischenzeit ist die "Pause" nur gut für uns - umso mehr, als die USA sowieso daran schuld sind!
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
4 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 21 Mai 2020 10: 35
    +4
    Alles ist richtig geschrieben.
  2. gorenina91 Офлайн gorenina91
    gorenina91 (Irina) 21 Mai 2020 12: 42
    0
    Die Vereinigten Staaten verlangsamen die Fertigstellung russischer Gaspipelines: Warum spielen sie Moskau in die Hände?

    Ja, ich habe es satt, "über" und "über" und "über" den nächsten "Vorfall-Zamorochka" über den angeblichen Grund für die Hemmung des Abschlusses des Baus des SP-2 zu lesen ...
    - Jemand glaubt daran ??? - Ich persönlich glaube nicht daran ... - Wie konnte das passieren, was, was, welche russischen Bauunternehmen, die einen Hund gefressen haben, als sie Tausende und Abertausende von Kilometern in Gasleitungen verlegten (auch entlang des Grundes von Flüssen, Seen und Meeren) ) ... - und plötzlich brachen sie so katastrophal und tödlich ab ... beim elementaren Bau einer Gaspipeline ... - und außerdem so unwiderruflich, dass sie sich völlig auf eine erbärmliche Schweizer Firma zu verlassen begannen; wer hat ihren Pipelayer genommen ...
    - Ja ... - es ist nur eine Anekdote ... - Aber dennoch ist es so in der Realität ... - Aber nicht jede Realität ist auf ihre Weise plausibel ... "im Wesentlichen ihrer unvermeidlichen Entstehung". - Wir wollten und taten und schufen eine solche Realität ...
    - Und ... und ich musste von Daln gehen. Um das Boot aus dem Osten zu fahren, um die "Unterwasserschwellen" zu legen ... - Nun, sie haben es endlich gefahren; aber jetzt sollten höchstwahrscheinlich die "Schläfer" enden (es gibt auch COVID-19 ... "um zu helfen") ...
    - Kurz gesagt ... - Die Vereinigten Staaten können ihre Wangen aufblähen, dass sie sagen, wie allmächtig sie sind und dass sie mit dem Bau des SP-2 das Ganze verlangsamt haben ... - lassen Sie sie es weiterhin glauben ... - Aber der Grund hier ist ganz anders ... - der Grund ist der Wunsch Moskaus ... "ein wenig langsamer zu werden" ...
  3. Sehr geehrter Sofa-Experte. 22 Mai 2020 19: 12
    +1
    LPG in Europa kann zweifellos eine bestimmte Anwendungsnische füllen, aber im Grunde ist die heutige europäische Infrastruktur auf Gas aus einer Leitung ausgerichtet. Und es scheint nicht möglich zu sein, es im Handumdrehen neu zu erstellen. Für die Lagerung und den Transport von Flüssiggas sind besondere Kapazitäten erforderlich. Dies verteuert das ohnehin schon teure Gas noch. Wer muss das alles bezahlen? Verbraucher? Niemand in Europa braucht es.
  4. kazbek Офлайн kazbek
    kazbek (Kazbek) 26 Mai 2020 15: 22
    +1
    Ist es schwach, das Gas für die Bulgaren abzuschalten, bis sie den Bau der Gaspipeline nach Serbien abgeschlossen haben?