Deutschland hat eine Entscheidung getroffen: "Nord Stream 2" bleibt halb leer


Die Bundesnetzagentur der Bundesrepublik Deutschland hat die endgültige Entscheidung über die russische Nord Stream 2-Gaspipeline getroffen. Deutschland verweigert laut der aktualisierten Gasrichtlinie der Europäischen Union den Betrieb der Gaspipeline mit voller Kapazität - Gazprom wird nur 27,5 Millionen Kubikmeter Gas nach Europa liefern können, anstatt der zuvor geplanten 55 Millionen. Das heißt, Nord Stream-2 bleibt die Hälfte leer.


Die Agentur erklärte, dass eine solche Entscheidung getroffen wurde, weil Russland die Fristen für den Bau der Pipeline nicht eingehalten hatte - sie musste bis Mai letzten Jahres abgeschlossen sein. Der Betreiber von Nord Stream 2, North Stream 2 AG, gab jedoch an, dass alle erforderlichen Bedingungen erfüllt waren - das Projekt wurde am 23. Mai 2019 abgeschlossen. In seiner Pressemitteilung stellte das Unternehmen klar, dass eine nicht rückzahlbare Investition von mehreren Milliarden Euro in den Bau getätigt worden war, und dies vor der Aktualisierung der Gasrichtlinie.

Die Vorschriften wurden aufgrund des Widerspruchs der baltischen Staaten, Polens, der Ukraine und der Vereinigten Staaten gegen den Bau der Gaspipeline geändert. Politik Diese Länder glauben, dass Nord Stream 2 ein politisches Projekt ist, das die Abhängigkeit Europas von russischem Kraftstoff erhöhen wird.

Die North Stream 2 AG betont, dass sich das Unternehmen das Recht vorbehält, beim Obersten Landgericht Düsseldorf Berufung einzulegen, das den Antrag wiederum an den Europäischen Gerichtshof weiterleiten wird.
  • Verwendete Fotos: gazprom.com
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
14 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
    Komm schon alter (Garik Mokin) 15 Mai 2020 16: 19
    -2
    Sergei Marzhetskiy, und wie gefällt dir dieses "Amüsiert" ...?
    1. Observer2014 Офлайн Observer2014
      Observer2014 15 Mai 2020 21: 43
      0
      Zitat: cmonman
      Sergei Marzhetskiy, und wie gefällt dir dieses "Amüsiert" ...?

      Warum hängst du an ihm? Was hat er damit zu tun? Haben Sie selbst etwas gedruckt? Selbst mindestens etwas, das mindestens einmal gerechtfertigt ist? Haben Sie den Verlauf der Ereignisse vorhergesagt? Entwicklung politischer und geopolitischer Prozesse? Neue Richtungen der Waffen? Oder die sozialen Beziehungen der Menschen zu den Handlungen ihrer Regierung? Oder teilen Sie alles in unser und nicht in unser? Versuchen Sie Verräter zu finden? Oder eine solche Autorität, bei der Sie gesund und kategorisch vorgehen? Lachen
      1. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
        Komm schon alter (Garik Mokin) 15 Mai 2020 22: 18
        -2
        In Ihrer Kindheit wurde Ihnen nicht beigebracht, um Erlaubnis zu bitten, mit Ältesten ins Gespräch zu kommen? Sergey weiß, worum es geht, ein Zitat für ihn, wir haben übrigens unsere eigenen Showdowns, höflich ...
        Schütteln Sie das nächste Mal nicht die Tastatur, bitte ...
        1. Observer2014 Офлайн Observer2014
          Observer2014 15 Mai 2020 22: 27
          -2
          "Senior", hören Sie zu, damit Sie an etwas denken können, wenn Sie sich keinen Mehrfachzug einfallen lassen. Übrigens werden die schlimmsten Dinge auf diesem Planeten mit einem sehr klugen Ausdruck getan. ja Wie deine zum Beispiel jetzt. wink

          Deutschland hat eine Entscheidung getroffen: "Nord Stream 2" bleibt halb leer

          Wird der Stream vollständiger sein, wenn Marzhetsky in die Diskussion eintritt?
  2. GRF Офлайн GRF
    GRF 15 Mai 2020 16: 22
    0
    Amerika ist nicht der einzige Meister seines Wortes ...
  3. Andrey Semin Офлайн Andrey Semin
    Andrey Semin (Andrey Semin) 15 Mai 2020 17: 19
    0
    Es ist lächerlich, solche Experten zu lesen. Ja, Gazprom wird das Joint Venture zu 50% füllen, aber die restlichen 50% werden rechtlich von einem anderen privaten russischen Unternehmen geliefert, das speziell dafür gegründet wurde.
    1. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
      Komm schon alter (Garik Mokin) 15 Mai 2020 19: 30
      +1
      ... ein anderes privates russisches Unternehmen, das speziell dafür gegründet wurde, wird legal ...

      Das funktioniert nicht ganz, sie werden es im Westen überprüfen. Es sollte ein vom Staat und Gazprom unabhängiges Unternehmen geben, und der Preis für sein Gas sollte niedriger sein. Wenn sie gleich sind, wird die Prüfung unter einem Mikroskop durchgeführt, so dass keine "Absprache" vorliegt. Im Westen ist dies eine Frage der Gerichtsbarkeit.
  4. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 15 Mai 2020 19: 20
    +1
    Das ist jetzt nicht relevant. Wir müssen das Rohr ruhig hinlegen. Und dann wird entweder das Management dieser Netzwerkagentur ersetzt oder eine Tochtergesellschaft von Gazprom gegründet.
  5. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 15 Mai 2020 19: 48
    +2
    Und es gibt noch eine Option. Die Polen schäumten sich ein, als sie Baltic Pipe setzten. Unter Beteiligung der EU. Der Vertrag wurde bereits abgeschlossen oder wird abgeschlossen. Und über dieser Leitung liegen SP und SP2. Geben Sie keine Erlaubnis für die Verlegung, bis die EU in den Sinn kommt.
    1. Bonifacius Офлайн Bonifacius
      Bonifacius (Alex) 15 Mai 2020 23: 51
      +1
      Alle erforderlichen Genehmigungen wurden bereits vor einem Monat von Gazprom bzw. Nord Stream 2 AG erteilt.
      1. boriz Офлайн boriz
        boriz (boriz) 16 Mai 2020 01: 27
        +1
        Eine Referenz, wenn nicht schwierig?
  6. Igor Pawlowitsch Офлайн Igor Pawlowitsch
    Igor Pawlowitsch (Igor Pawlowitsch) 16 Mai 2020 08: 21
    -1
    Es war am Ende nicht nötig, die alte Frau zu ärgern - der Kreml hat allen Partnern so viele "Kacke" zugeworfen, dass Schröder bald "seine eigene" werfen wird ...
    1. boriz Офлайн boriz
      boriz (boriz) 16 Mai 2020 10: 55
      +1
      Was für ein "Poop"? Eine alte Frau, nach Februar 2014, vor Russland in unreiner Scheiße.
      Und für Schröder sind "ihre" seit langem ein deutsch-russisches Gas-Treffen. Dort zahlen sie ihm Geld und sehr groß. Er interessiert sich nicht mehr für Politik, vom Wort "absolut".
  7. Wanderer039 Офлайн Wanderer039
    Wanderer039 18 Mai 2020 20: 09
    +3
    Dies ist, bis Deutschland ein gerösteter Schwanz in den Arsch gepickt hat, aber beißt, damit sie ihn hundertprozentig füllen und auf die Polen spucken!