"Ihre Revolution ist längst vorbei!": Deutschland reagierte auf den Abriss des Konev-Denkmals in Prag


Der Leiter des Deutsch-Russischen Museums in Berlin, Jörg Morre, reagierte laut der tschechischen Ausgabe iROZHLAS auf den Abriss des Marschalldenkmals der UdSSR Konev in Prag.


Das ist heute in Berlin undenkbar. 1990, zur Zeit der Vereinigung, verpflichtete sich die BRD, sich um alle Denkmäler zu kümmern, die zur Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg errichtet wurden, auch wenn Zitate aus Stalin in Goldbuchstaben eingraviert sind.

In Berlin haben wir einige Denkmäler entfernt. Zum Beispiel ein Denkmal für Lenin, das wir 1991 abgebaut haben. Andererseits gibt es in Deutschland Gesetze, die die Sicherheit sowjetischer Militärdenkmäler gewährleisten. Nichts wird abgebaut, weil Verträge erfüllt sind

- erklärte der Direktor des Museums.

Zum Beispiel kümmern sich die Deutschen gut um das großflächige 13-Meter-Denkmal für den Soldaten der Roten Armee in der Region Treptow, wo sich auch die Überreste von siebentausend sowjetischen Soldaten befinden.

Jedes Jahr wird das Denkmal gereinigt und alle fünf Jahre restauriert. Wir kümmern uns wirklich um ihn

- betonte er.

Als Historiker halte ich es im Prinzip für richtig, wenn historische Spuren nicht entfernt werden. Als Historiker hätte ich es nie für richtig gehalten, Denkmäler abzureißen

- überlegt er.

Morre ist sich sicher, dass die örtlichen Behörden das Denkmal für Konev in Prag erhalten könnten, indem sie ihm eine Informationstafel oder sogar eine Skulptur in der Nähe zur Verfügung stellen. Aber er versteht die Gefühle, die zum Abbau dieses Denkmals geführt haben. Er hält die Rolle von Konev und der Roten Armee bei der Befreiung Prags am Ende dieses Krieges für umstritten.

Für die Rote Armee war es natürlich wichtig, die Stadt nicht nur zu befreien, sondern auch zu besetzen. Und es geht nicht nur um 1945

- glaubt Morre.

Konev wurde in der Tschechischen Republik dafür kritisiert, den ungarischen Aufstand 1956 unterdrückt und sich persönlich auf den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in die Tschechoslowakei 1968 vorbereitet zu haben.

Aber Morre ist überzeugt, dass das Entfernen des Denkmals für Konev nicht die beste Entscheidung war, denn jetzt ist kein (revolutionärer) Wendepunkt in der Geschichte, an dem der Abriss der Symbole der alten Regierung normal ist.

1945 konnten die nationalsozialistischen Symbole entfernt werden. Natürlich sollte es so sein. Aber deine Revolution ist längst vorbei

- fasste er zusammen und bezog sich auf die Tschechen.
  • Gebrauchte Fotos: Matěj Baťha / wikimedia.org
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
25 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. A. Lex Офлайн A. Lex
    A. Lex (Geheime Information) 12 Mai 2020 19: 59
    +15
    Er hat einige mehrdeutige Aussagen, das ist es. Zahl:
    - dann sagt er, dass es unmöglich ist, Denkmäler abzureißen,
    - dann sagt er, dass es notwendig ist, erklärende Tafeln anzubringen (oder Skulpturen, die auch erklären ... Skulpturen von WAS sind erklärend?)
    Ich habe eine eindeutige Meinung: SIE (die Tschechen) sollten der rollenden Gruppe der verbleibenden Nazis überlassen werden (und es handelt sich um eine MILLION Bajonette), die sich unbedingt den angloamerikanischen Truppen ergeben wollten. Und antworte nicht auf ihre Anrufe und lege unsere Krieger für diese undankbaren Schweine nieder!
    Und das sind undankbare Schweine. Sie können nicht mehr benannt werden. Denn sie haben die sowjetischen Streitkräfte, die ihnen geholfen haben, ihre eigene Armee wieder aufzubauen, in die Truppen der Amerikaner und die Berufsverwaltung umgewandelt, die ihre Armee beseitigt haben. Wie viele Truppen haben sie HEUTE? 1987 - bis zu 201. Heute etwa 000 (einschließlich ziviler Angestellter) ... d.h. einige Hilfsteile. Das ist alles...
    1. Bitter Офлайн Bitter
      Bitter (Gleb) 12 Mai 2020 23: 47
      -7
      Sie verwandelten die sowjetischen Truppen, die ihnen halfen, ihre eigene Armee wieder aufzubauen, in Truppen

      Welches Pathos, der Knopf ist eingeklemmt? Hast du diese Tschechen bekommen?
      Sie haben nichts geändert, ihr Format ist nicht dasselbe. ja
      Der erste und am meisten geehrte Vertreter der russischen Demokratie mit seinen Gefährten veränderte alles, verunglimpfte und hob die Sowjetunion auf und gab alle Verbündeten in Europa im Groß- und Einzelhandel auf. Und jetzt gibt es eine andere Demokratie und sie haben auch die Noten geändert, also ist alles logisch.
      1. A. Lex Офлайн A. Lex
        A. Lex (Geheime Information) 16 Mai 2020 21: 56
        +2
        Gleb, ich habe dort gelebt und gesehen, was für Leute sie waren ... Es gab so viele normale und gesunde Leute wie diejenigen, die bereit waren, unter die Apostel zu gehen ... Diese waren BEREITS neu codierte Leute ... und vielleicht sogar früher , noch vor dem Zweiten Weltkrieg - als sie das russische Volk in Sibirien beraubten und einen Teil des Goldreservats des Russischen Reiches stahlen (das Kolchak mit ihnen teilte ... oder vielleicht nahmen sie den gesamten Bestand, als Kolchak verraten wurde). Ansonsten, WO hatten sie die Mittel für die Industrialisierung, in der die Tschechische Republik das am stärksten industriell entwickelte Land auf dem Territorium wurde, auf dem die übrigen Länder und Reiche in Trümmern lagen oder in Bestandteile zerfielen. WO BABKA, ZIN ???
        1. Bitter Офлайн Bitter
          Bitter (Gleb) 17 Mai 2020 20: 31
          +1
          Es gab so viele normale und gesunde Menschen wie diejenigen, die bereit waren, unter die Luft zu gehen ...

          Also hast du selbst geantwortet. Es war unmöglich, diese "so vielen" der Gnade auszusetzen, im Laufe der Zeit würde es weniger "diese" anderen geben, und so weiter in ganz Europa. Es gab Optionen, aber einige wandten sich mit ihrem fetten, gierigen und faulen Arsch an sie.
          Jetzt blühen die Blumen, aber bald beginnen die Beeren.
          1. A. Lex Офлайн A. Lex
            A. Lex (Geheime Information) 20 Mai 2020 20: 54
            0
            Gleb, du machst deine Behauptungen an die falsche Adresse - Mischka-getaggt mit Borka hat alle Behauptungen betrunken ... Wenn es mein Wille wäre - würde ich beide gegen die Wand stellen.
            1. Bitter Офлайн Bitter
              Bitter (Gleb) 21 Mai 2020 00: 25
              +1
              ... mit Borka betrunken alle Ansprüche ...

              Die Himmlischen sind nicht mein Niveau, ich habe meine Uneinigkeit rechtzeitig zum Ausdruck gebracht, so gut ich konnte.
              Ich habe keine Beschwerden über die Tschechen und die Bulgaren, und ich spritze nicht auf sie, im Alltag sind sie normale, freundliche Menschen, es gibt viele Gemeinsamkeiten und es gibt etwas, an das man sich erinnern kann.
              In der politischen Arena der 90er Jahre hat das Land, angeführt von seinem Willensschläger und dem Hauptdemokraten Russlands, in Osteuropa so viel durcheinander gebracht, dass es sehr lange dauern wird, bis es sauber ist. Dies ist eine Tatsache und es gibt nichts, was jeden verurteilen könnte. Es wäre notwendig, eine Rübe zu kratzen und nach Möglichkeiten zu suchen, um die Situation in eine positive Richtung zu ändern. Aber auf der "himmlischen Ebene" interessiert sich niemand besonders dafür und sie haben andere Prioritäten, sonst hätten sie vor langer Zeit beide Mittel und Wege gefunden.
          2. A. Lex Офлайн A. Lex
            A. Lex (Geheime Information) 1 Juni 2020 08: 32
            0
            Wiederum geht es bei diesen Fragen nicht um mein Gehalt.
            1. Bitter Офлайн Bitter
              Bitter (Gleb) 1 Juni 2020 22: 16
              0
              Getränke
              Und meine Kompetenz ist auch nicht so groß.
    2. Astronaut Офлайн Astronaut
      Astronaut (San Sanych) 13 Mai 2020 01: 39
      +1
      Erstelle DEINE EIGENE Armee neu

      Sie vergaßen ihren "eigenen" Zustand.
      1. A. Lex Офлайн A. Lex
        A. Lex (Geheime Information) 16 Mai 2020 22: 06
        +1
        ... na dann (vor dem Zweiten Weltkrieg) hatten sie bereits einen eigenen Staat ... das ist nur das Geld, von dem sie NUR ein Fragment von A.-V. Imperien - das ist die Frage! ..
        Das ist ein Plus für Sie.
  2. ilik54 Офлайн ilik54
    ilik54 (ilik54) 13 Mai 2020 09: 14
    +5
    Es war nicht notwendig, Europa zu verlassen und Deutschland zu vereinen, und davon würde es nichts geben!
    Es war nicht genug für die besiegten Länder, dem siegreichen Land zu sagen, wie sie sich verhalten und was zu tun ist, und den Vereinigten Staaten, unseren Sieg anzueignen und seine Früchte als Gewinner zu verwenden!
    Sie müssen mit leiser Stimme mit Russland sprechen, knien und den Kopf neigen, und nur wenn wir sie fragen, weil sie nur leben, weil wir es ihnen erlauben.
    Warum nicht russische Truppen nach Europa zurückbringen? Wie schnell zurückgezogen, so schnell und eintreten! Delov für eine Nacht, erinnerst du dich, wie sie in die Tschechoslowakei eingeführt wurden? Es ist notwendig, sachlich zu rechnen und dieses Thema ein für alle Mal zu schließen. Und denken Sie daran - dies ist kein Krieg, sondern ein Zwang, die Ordnung in den Köpfen der Europäer und Amerikaner wiederherzustellen!
    1. Bitter Офлайн Bitter
      Bitter (Gleb) 14 Mai 2020 11: 30
      +1
      Sollten russische Truppen nicht nach Europa zurückgebracht werden? Wie schnell zurückgezogen, so schnell und eintreten! Delov für eine Nacht, ...

      Was vergisst du? "Overnight" war ein interner Showdown im aktuellen System, und andere Länder des Warschauer Pakts nahmen aktiv an diesem Showdown teil.
      Während der Befreiung des damaligen Territoriums der Tschechoslowakei vom faschistischen Regime beliefen sich nur die unwiederbringlichen Verluste der sowjetischen Armee auf etwa 140 Soldaten.
      Jetzt ist die Situation völlig anders und man sollte Russland nicht mit der UdSSR, ihren Fähigkeiten und Infrastrukturen verwechseln.
  3. Oyo Sarkazmi Офлайн Oyo Sarkazmi
    Oyo Sarkazmi (Oo Sarcasmi) 13 Mai 2020 10: 24
    +5
    Die Revolutionen sind vorbei. Und die Evolution ist auf dem Weg. Wenn sie in CMEA unter Gleichen und gleichermaßen Respektvoll waren, wurden sie mit der Revolution zuerst frei, dann verängstigt und dann hilfreich. Von den Tschechen als Volk - bis zu den Chechoindianern im tschechischen Reservat. Ihrer eigenen Außen- und Militärpolitik beraubt.
    1. Bitter Офлайн Bitter
      Bitter (Gleb) 14 Mai 2020 12: 01
      +1
      Wenn sie in CMEA unter gleichem und gleichem Respekt waren,

      Haben sie die CMEA selbst aufgelöst? Soweit ich mich erinnere, haben sie wiederholt konstruktive Vorschläge für den Wiederaufbau der Volkswirtschaft und die weitere Tätigkeit der CMEA unterbreitet, nur das GMC und das staatliche Unternehmen waren absolut unnötig, und BNE mit seinen "Kämpfern" war noch weniger interessant. Das Ergebnis war jahrelang ein Schock.

      Mit der Revolution wurden sie zuerst frei, dann verängstigt und dann hilfreich.

      Eher zuerst verängstigt, dann hilfreich, aber jetzt fühlten sie sich frei. gut
      Es war notwendig, mit den Tschechen an dieser Welle zu arbeiten, und die russischen Bürokraten taten entweder nichts in diese Richtung oder umgekehrt, indem sie durch ihre Untätigkeit indirekt auf jede mögliche Weise pro-nationalsozialistische Manifestationen förderten.
      1. Oyo Sarkazmi Офлайн Oyo Sarkazmi
        Oyo Sarkazmi (Oo Sarcasmi) 14 Mai 2020 12: 46
        +2
        Zitat: Bitter
        Ich musste mit den Tschechen an dieser Welle arbeiten

        Bei den Tschechen herrschte im Allgemeinen die größte Trübung. Sie waren Hitlers letzte Verbündete und schickten am 6. Mai 1945 Waffen aus Fabriken an die Wehrmacht. Und dann kamen die sowjetischen Truppen ...
        1. Bitter Офлайн Bitter
          Bitter (Gleb) 14 Mai 2020 22: 58
          +2
          Bei den Tschechen herrschte im Allgemeinen die größte Trübung.

          Es war zweifellos schwierig, aber überzeugt. Noch wenig später überzeugten sie gemeinsam mit denselben Deutschen, Polen, Bulgaren und anderen. Passierte.

          Und dann kamen sie ...

          Und dann warfen sie es kitschig und Tschechen und Deutsche und Brüder und alle anderen. Im Krieg der 90er Jahre war das Kanonenfeuer in Europa nicht zu hören und die Panzer rumpelten nur auf der Eisenbahn zur Wolga-Steppe. Es fühlte sich eher nach Kapitulation als nach einer Geste des guten Willens an. Immerhin dauerte eine gute Abholung, die UdSSR oder Russland, für den regelmäßigen Abzug von Truppen und Infrastruktur mindestens dreimal länger. Dementsprechend müssten sich auch die amerikanischen Partner gleichzeitig zurückziehen. Und Europa würde frei von ausländischen Kriegern bleiben. gut Aber es ist nicht passiert. Infolge dieses Krieges fielen die Tschechen in einen anderen Einflussbereich zurück. Sie wurden aus ein bis zwei Ländern formatiert und lernten erneut, in einem anderen System zu leben.
          Beschwerden können jetzt nur noch formell sein. Daher gibt es nicht viel Hype.
      2. A. Lex Офлайн A. Lex
        A. Lex (Geheime Information) 16 Mai 2020 22: 09
        +1
        Gleb, was für eine "Freiheit"? Sie wechselten einige Besitzer zu anderen, dann zu dritten. Und jetzt - am vierten!
    2. A. Lex Офлайн A. Lex
      A. Lex (Geheime Information) 16 Mai 2020 22: 08
      +1
      ... und die Armee als solche ...
  4. Krieger Офлайн Krieger
    Krieger 13 Mai 2020 11: 08
    +4
    Die Tschechen sind so Arschlöcher wie die Polen ... sie müssen nur weggeschickt werden, wie die Polen.
  5. Aleksandr10 Офлайн Aleksandr10
    Aleksandr10 (Alexander Finashin) 13 Mai 2020 16: 25
    +2
    Alle Fragen an M.S. Gorbatschow Er lebt noch und ist Ehrenbürger in Deutschland.
    1. Bitter Офлайн Bitter
      Bitter (Gleb) 14 Mai 2020 12: 35
      +1
      Und er ist zuallererst ein geehrter Ordensträger und ein angesehener Bürger Russlands. Träger von amerikanischen, polnischen, französischen und vielen anderen Medaillen und Abzeichen, Gewinner von Dutzenden von Auszeichnungen, Ehrendoktor aller Arten von Wissenschaften an vielen Universitäten. Im Allgemeinen ist er ein Mann des Friedens und er ist nicht für den Staat beleidigt.
      Ich frage mich, warum das Denkmal noch nicht irgendwo in Stawropol, Terrasini oder El Paso errichtet wurde.
    2. A. Lex Офлайн A. Lex
      A. Lex (Geheime Information) 16 Mai 2020 22: 11
      +1
      Sanya, bald werden sich die Pferde bewegen - ein wenig von dieser Nisse muss den Boden mit Füßen treten.
  6. Vlad Petrov Офлайн Vlad Petrov
    Vlad Petrov (Vladimir) 13 Mai 2020 16: 46
    +3
    Die Tschechen zerstörten nicht nur das Denkmal für Marschall Ivan Konev, den Retter des Lebens der Prager, sondern entweihten auch das Podest, indem sie am 9. Mai am Tag des Sieges eine Toilettenschüssel installierten. Dies ist eine dreiste, abscheuliche Beleidigung der Ehre und Würde nicht nur der Erinnerung an sowjetische Soldaten - Befreier, sondern auch der Ehre Russlands, der Armee der Russischen Föderation, des Nachfolgers der Roten Armee (RKKA). Und es ist sehr beleidigend, von den Behörden ständig nur "besorgniserregende" Worte über die Demütigung Russlands zu hören.
    1. Bitter Офлайн Bitter
      Bitter (Gleb) 14 Mai 2020 12: 55
      +2
      ... sie haben das Podest beschmutzt, indem sie am 9. Mai am Tag des Sieges eine Toilettenschüssel installiert haben.

      Es ist eine Schande, dass es im Inneren kocht. Aber im übertragenen Sinne haben sich die Väter der russischen Demokratie und dieser Retter des Lebens und viele, viele andere mit dem damaligen Oberbefehlshaber der Roten Armee an der Spitze zusammengeschlossen.

      Rechtsnachfolger der Roten Armee (RKKA)

      Ja, ja, wir selbst und die Tschechen und Polen haben gesehen, wie diese Banner, Demokraten und neuen Russen in den neunziger Jahren in den Ecken nagten und sich versteckten. Es gibt also offensichtliche Unstimmigkeiten mit dem "Nachfolger", obwohl die gestreifte russische Feuchtigkeit bereits über den Reichstag des 45. gemalt wurde. Es ist also nicht überraschend. Wir schreiben uns selbst, wir zerreißen und schreiben uns neu und dann sind wir beleidigt, dass andere keine Zeit haben und anfangen, ihre eigene Kunst zu zeichnen. Rückgriff
  7. Antchar Офлайн Antchar
    Antchar (Anatoly) 14 Mai 2020 09: 22
    +2
    Wir dürfen nicht bla bla, sondern das Niveau der diplomatischen Beziehungen auf konsularische Beziehungen senken, wobei wir an den Botschafter erinnern.
    Oder weisen Sie den Botschafter in der Slowakei an, die Funktion des Botschafters in der Tschechischen Republik wahrzunehmen.