Die Tschechen verglichen den Einmarsch sowjetischer Soldaten in Prag mit einem Angriff der Nazis


Am Vorabend der Feier des 75. Jahrestages des Sieges der UdSSR im Großen Vaterländischen Krieg in Europa erhebt die antirussische und antisowjetische Hysterie erneut den Kopf. Die Verschärfung der Propaganda führt zu zahlreichen Artikeln in ausländischen Medien, die die Rolle der Roten Armee bei der Befreiung Europas von der Sklaverei der Nazis herabsetzen.


Gestern haben wir erzählt über den russophoben Artikel der tschechischen Journalistin Jana Machalická, die den Heldentum der Roten Armee während des Zweiten Weltkriegs "satt" hat.

Jetzt sagten Reporter für die tschechische Ausgabe des Forums 24, dass der Einzug sowjetischer Soldaten in Prag nicht besser sei als ein Angriff von Nazi-Deutschland. Sie glauben, dass es nicht wert ist, über die Befreiung der Tschechischen Republik vom Nationalsozialismus zu sprechen - sie sagen, die sowjetischen Truppen, die die Deutschen vertrieben hatten, hätten ihr eigenes stalinistisches Regime auferlegt, das kaum besser war als das Hitlers:

Hitlers Grausamkeit war offensichtlich, während Stalin heimlicher handelte - bei der Versklavung der Psyche und der Gehirnwäsche, die die von Deutschland eroberten Länder in Kolonien verwandelte. Die Diktatur der Kommunisten hat der Moral des tschechischen Volkes mehr Schaden zugefügt als der Herrschaft der Nazis

- sagen die "Experten" der Publikation.

So war laut Forum 24 der Einzug sowjetischer Soldaten in Prag seitdem keine Befreiung, sondern eine neue Versklavung Politik Stalin übernahm keine Freiheiten - die NKWD-Truppen nahmen Menschen aus ihren Wohnungen und verbannten sie nach Sibirien, beraubten tschechische Bauern und Geschäftsleute und führten massive Repressionen durch. Darüber hinaus war der Eintritt der Roten Armee angeblich keine Folge militärischer Notwendigkeit, sondern nur das Ergebnis politischer Entscheidungen und Zugeständnisse Stalins an den Westen.
  • Verwendete Fotos: SAKRI / wikipedia.org
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
18 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Cyril Офлайн Cyril
    Cyril (Cyril) 8 Mai 2020 14: 45
    -4
    Sie glauben, dass es nicht wert ist, über die Befreiung der Tschechischen Republik vom Nationalsozialismus zu sprechen - sie sagen, die sowjetischen Truppen, die die Deutschen vertrieben hatten, hätten ihr eigenes stalinistisches Regime auferlegt, das kaum besser war als das Hitlers:

    Nun, im Allgemeinen haben die Autoren des Artikels Recht. Juden wurden natürlich nicht in Konzentrationslager verbannt, aber 1968 war die Situation auch nicht allzu schön.
    1. Serge Tixiy Офлайн Serge Tixiy
      Serge Tixiy (Serge Tixiy) 8 Mai 2020 15: 41
      +4
      Ja, die Situation war sehr hässlich. Wurde vom westlichen Geheimdienst vorbereitet, ein Staatsstreich. Und diese "unzureichenden" Truppen aus Moskau brachten Truppen herein. Nur zwei Völker in einer solchen Situation haben Anstand bewahrt - das sind die Deutschen und die Ungarn. Sie geben ehrlich zu, dass es eine aktive Arbeit ausländischer Sonderdienste gab, um einen Staatsstreich vorzubereiten. Und die Tschechen haben wenig Mut für eine solche Anerkennung.
      1. Cyril Офлайн Cyril
        Cyril (Cyril) 8 Mai 2020 16: 24
        0
        Wurde vom westlichen Geheimdienst vorbereitet, ein Staatsstreich.

        Coup? Dubceks Team kam friedlich in der Tschechoslowakei an die Macht. Übrigens war die UdSSR zunächst überhaupt nicht gegen Dubcek und sein Volk, da sie glaubte, dass die Reformen oberflächlich sein würden und der sowjetische Einfluss in der Tschechoslowakei nicht bedroht sei.

        Als er merkte, dass dies nicht der Fall war, holte er Truppen.

        Und nein, es gab in Moskau ziemlich adäquate Menschen - sie verstanden hinreichend, dass die Tschechoslowakei unter ihrem Einfluss abreiste. Und sie haben Truppen angemessen eingesetzt, um diesen Einfluss zu bewahren.

        Das ist nur dieser banale Zwang, der es den Tschechen jetzt ermöglicht, die UdSSR mit Nazideutschland zu vergleichen. Übrigens ganz gerechtfertigt.
    2. A. Lex Офлайн A. Lex
      A. Lex (Geheime Information) 9 Mai 2020 20: 27
      +2
      Es war notwendig, den DDRiten zu erlauben, die Ordnung unter diesen Wünschen der westlichen "Demokratie", diesen Komplizen des Nationalsozialismus, wiederherzustellen. Da stimme ich Ihnen zu, Kirill. Außerdem wechselten die Tschechen einen Besitzer gegen einen anderen. Sie waren immer nur Diener - sie haben einen Anteil UND DAS IST HEUTE ..... Und wie viele dieser Besitzer hatten sie? Zählen Sie nach Belieben.
  2. ric Офлайн ric
    ric (Vitali) 8 Mai 2020 15: 30
    +2
    Prag musste zerstört werden, wie die Amerikaner Dresden zerstörten. Jetzt respektieren die Deutschen Amere, sie hassen die Russen.
    1. Cyril Офлайн Cyril
      Cyril (Cyril) 8 Mai 2020 16: 26
      0
      Prag musste zerstört werden, wie die Amerikaner Dresden zerstörten.

      Es gab also nichts zu zerstören - die UdSSR hatte keine strategische Bomberluftfahrt.
      1. Scharfsinn Офлайн Scharfsinn
        Scharfsinn (Oleg) 8 Mai 2020 18: 43
        +2
        Die Katyusha würde reichen! Aber sie beschlossen, die Stadt zu retten, vergebens stellten sie nur ihre eigenen auf!
      2. A. Lex Офлайн A. Lex
        A. Lex (Geheime Information) 9 Mai 2020 20: 39
        +2
        Kirill, warum brauchten wir dann "Strategen", wenn es genug gewöhnliche Bomber gab - die Reichweite war erlaubt. Aber es war notwendig, klüger zu handeln - eine Welle von Deutschen (eine Gruppe von ungefähr 1 Million) rollte nach Prag. Lassen Sie die Nazis diese Dummköpfe beruhigen, aber DANN ... Dann könnten Sie die Nazis in einen dünnen Pfannkuchen rollen.
  3. Serge Tixiy Офлайн Serge Tixiy
    Serge Tixiy (Serge Tixiy) 8 Mai 2020 15: 37
    0
    Hier sagen die wiedergeborenen Gestaltwandler, dass man keinen einzigen Globus dehnen kann, und für Tschechen mit ihren natürlichen Eigenschaften kann man sagen, was man will.
    1. Cyril Офлайн Cyril
      Cyril (Cyril) 8 Mai 2020 16: 25
      -1
      und die Tschechen mit ihren natürliche Daten

      Adolf, Perelogin.
  4. 69P Офлайн 69P
    69P 8 Mai 2020 16: 33
    +1
    Zitat: Cyril
    Es gab also nichts zu zerstören

    Es gab keine solche Aufgabe, die Russen verwandeln im Gegensatz zu Ihnen Russophoben die Städte anderer Menschen nicht in Trümmer.
  5. aleksandrmakedo Офлайн aleksandrmakedo
    aleksandrmakedo (Dubovitsky Victor Kuzmich) 8 Mai 2020 16: 55
    +2
    Ist es notwendig, sich wie ein Verbündeter mit einem Land zu verhalten, das den Faschisten WIRKLICH hilft, indem es seine gesamte Rüstungsindustrie miteinander verbindet? Den Besiegten Verhaltensregeln aufzuerlegen, ist eine völlig gerechtfertigte Praxis.
  6. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 8 Mai 2020 17: 20
    +5
    Noch ein bisschen mehr und die Tschechen werden schreiben, wie sie alle unter Stalin nach Sibirien verbannt wurden, und dort einen Aufstand auslösten und, nachdem sie Kolchak verhaftet hatten, der UdSSR Gold stahlen, wofür Breschnew später 1968 in Panzern ankam ...
  7. Es war nur die Besetzung eines Staates, der mit Hitler verbündet ist und mit Russland Krieg führt, verstehst du noch nicht, Biertrinker?
  8. Observer2014 Офлайн Observer2014
    Observer2014 8 Mai 2020 22: 23
    +1
    Die Tschechen verglichen den Einmarsch sowjetischer Soldaten in Prag mit einem Angriff der Nazis

    Ist es mein Cousin Kostya, den die Tschechen mit dem Angriff der Nazis zu vergleichen versuchen? Schade, dass mir die Installateure dieses Kronleuchters aus der Tschechischen Republik auf meinem Arbeits- und Lebensweg nicht begegnet sind. Ich würde sie zu einer unvergesslichen Geschäftsreise machen. Bully Lachen
  9. Sapsan136 Офлайн Sapsan136
    Sapsan136 (Sapsan136) 8 Mai 2020 22: 28
    +4
    Ja, die UdSSR musste die tschechische Staatlichkeit liquidieren, wie die Deutschen, sehen Sie, die Tschechen haben Russland heute nicht den Mund geöffnet !!!
  10. Pavel Krayushkin Офлайн Pavel Krayushkin
    Pavel Krayushkin (Pavel Krayushkin) 9 Mai 2020 14: 57
    +4
    Diese stellen alle auf ....!
    Und Hitler und Stalin! Und jetzt sind alle unglücklich! Nun, genau wie Georgier mit Dill - von Gott!
    Eigentlich ist es Zeit, diesen Spott zu beenden! Wie? - weiß nicht! Aber es muss etwas getan werden! Schneiden Sie alle Verbindungen zu solchen Ländern ab! Botschafter zurückrufen. Geh vor Gericht! Lassen Sie sie beweisen, worauf solche Schlussfolgerungen beruhen! Besser noch, bring sie nach Moskau und urteile! Lassen Sie sie 10 Jahre lang sitzen - vielleicht werden sie klüger!
    1. A. Lex Офлайн A. Lex
      A. Lex (Geheime Information) 9 Mai 2020 20: 56
      +3
      Paul, warum klagen? Schließen Sie einfach die Grenzen! Gleichzeitig sollten Sie das Leben von SICH (zumindest für die Bürger) ehrlicher und fairer gestalten, indem Sie das Beste aus den Erfahrungen früherer historischer Reinkarnationen Russlands herausholen. Und außerhalb des Perimeters - lassen Sie sie leben, wie sie wollen (während Sie die Situation im ganzen Land kontrollieren - vor allem die Sicherheit des Staates) ... und die Intelligenz - sollte auch von ihrer besten Seite sein.