Warum Kraftstoff in Russland nach Öl nicht billiger wird


Der "Ölkrieg" und der Rückgang der Nachfrage nach Kohlenwasserstoffen führten zu Marktüberbeständen und sinkenden Kraftstoffpreisen. In Europa beispielsweise sind die Benzinkosten heute niedriger als im ölreichen Russland. Auch eine Gallone Benzin und Dieselkraftstoff in den Vereinigten Staaten fiel zu einem Rekordpreis.


Warum ist es in unserem Land verboten, während amerikanische und europäische Verbraucher die Sahne von billigem Autotreibstoff abschöpfen?

Im Allgemeinen zeigt diese ganze Situation mit Öl und Ölprodukten deutlich, wer für den Staat, die Bevölkerung oder die wenigen Eigentümer und Manager von Rohstoffunternehmen Priorität hat. Pass auf deine Hände auf.

Es ist kein Geheimnis, dass sich der Kreml Anfang März unter dem Druck des Rosneft-Managements geweigert hat, den OPEC + -Deal zu verlängern. Dann musste unser Land eine Produktionsquote von 0,5 Millionen Barrel pro Tag einführen. Als Reaktion darauf startete Saudi-Arabien einen Handelskrieg, der die Ölpreise in nur sechs Wochen auf historische Tiefststände drückte. Infolgedessen stieg die Quote für Russland im Rahmen eines neuen Abkommens, das anderthalb Monate später geschlossen wurde, auf 2,5 Millionen Barrel. Es ist möglich, dass dies nicht die Grenze ist, da Präsident Trump sagte, dass die OPEC + -Länder vereinbart haben, nicht 10, sondern 20 Millionen Barrel pro Tag zu sparen.

Die Ergebnisse dieses "Ölgemetzels" können auf verschiedene Arten bewertet werden. Okay, was getan wird, wird getan. Aber auch in einer eindeutig negativen Situation können Sie einige positive Aspekte finden. Zum Beispiel bedeutet ein Überangebot an billigem Öl, dass die daraus hergestellten Ölprodukte automatisch im Preis fallen sollten, oder? Billiger Benzin- und Dieselkraftstoff sollte den Transportunternehmen zugute kommen, die Kosten für Kraftstoff und Schmiermittel für Landwirte senken usw. Genau das passiert jetzt mit unseren westlichen Konkurrenten.

Aber nicht in Russland. Inländische Ölarbeiter und die Regierung hatten schreckliche Angst vor dem billigeren Benzin. Nach einigen Schätzungen kann importiertes Benzin jetzt 28 Rubel pro Liter kosten. Experten, die großen Unternehmen eindeutig Sympathie entgegenbringen, halten den Kopf fest und glauben, dass dies Raffinerien auf dem heimischen Markt bedroht, beispielsweise Rosneft, Lukoil und Gazpromneft. Aus diesem Grund beabsichtigt die Regierung, bis Herbst ein Einfuhrverbot für ausländisches Benzin in das Land einzuführen.

Andere Analysten glauben, dass die Behörden ihre Monopolstellung künstlich erhöhen, um den Lobbyisten der Ölunternehmen zu gefallen und den inländischen Verbrauchern Schaden zuzufügen. Der wahre Grund, warum russisches Benzin aufgrund sinkender Ölpreise nicht billiger wird, ist der sogenannte „schützende“ Dämpfungsmechanismus. Dies ist ein cleveres Interaktionsschema zwischen dem Staat und den Ölunternehmen: Wenn die Preise innerhalb des Landes sinken, zahlt das Budget den Unternehmen zusätzlich, wenn sie wachsen, zahlt das Geschäft den Staat.

Es ist nicht klar, wo die Interessen der russischen Verbraucher an diesem "Treffen" jetzt liegen. Anstatt schnell auf schnelle Veränderungen zu reagieren wirtschaftlich In dieser Situation ziehen es die Behörden vor, alles so zu belassen, wie es ist, offen gesagt zum Nachteil der Interessen ihrer eigenen Bevölkerung und ihres Geschäfts, die vom Rückgang der Ölpreise nicht profitieren können und nur Verluste sehen werden. Aber am Ende werden wir alle gezwungen sein, Rosneft und andere Rohstoffunternehmen mit dem Rubel zu unterstützen.

Die große Frage ist, wie viel in einer Krise eine solche sozioökonomische Politik ist intelligent und visionär.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
19 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Digitaler Fehler Офлайн Digitaler Fehler
    Digitaler Fehler (Eugene) 5 Mai 2020 14: 33
    0
    Aber nicht in Russland

    Eher nicht im vereinten Russland. Die Wahlen zur Staatsduma stehen kurz bevor, es besteht (alle fünf Jahre) die Möglichkeit, die "parlamentarische Mehrheit" zu ändern.
    Und Russland ist gut, du musst deine Heimat lieben. hi
  2. aleksandrmakedo Офлайн aleksandrmakedo
    aleksandrmakedo (Dubovitsky Victor Kuzmich) 5 Mai 2020 14: 59
    +3
    Die große Frage ist: Zu welchem ​​Zweck schreibt der Autor diese Verleumdung? Beschuldigen? Wem? Oligarchen-Weltesser? Regierung? Dann was? Überschüssige Gewinne sammeln?
    Schauen Sie sich das Diagramm an. Lassen Sie die Person, die es erstellt hat, für die Richtigkeit der dort angegebenen Informationen verantwortlich sein.
    Schau und denke nach. Woher wären ohne ein solches Bild 3 Billionen Rubel gekommen, um den Menschen in Russland zu helfen? Im Kampf gegen die Infektion, die die ganze Welt erfasste.



    Eine "Marktwirtschaft", die (?) Ein Bestechungsgeld aus der Industrie nicht annimmt, hat in diesem Fall folgende Ergebnisse:



    Wer sind die GROSSEN Kraftstoffverbraucher in unserem Land? Du bist bei deiner Lada Kalina (auch wenn es Mers ist).
    Was ist die Aufgabe dieser Publikation? Sind Sie nicht Menschen wie Sie, die sich die Mühe machen, alles, was sich im Land befindet, vollständig zu deprivatisieren und an den Staat (die Menschen) zu übertragen? Welcher Anteil des Teigs in diesem Thema gehört nun dem Staat?
    Erklären Sie.
  3. 123 Online 123
    123 (123) 5 Mai 2020 15: 59
    +4
    Es ist kein Geheimnis, dass sich der Kreml Anfang März unter dem Druck des Rosneft-Managements geweigert hat, den OPEC + -Deal zu verlängern.

    Warum nicht ein Geheimnis, das sind Neuigkeiten für mich. Wo kann ich Informationen lesen? Ich bin sehr interessiert daran, wie Sechin Druck auf den Kreml ausübt. ja
    Und es stellt sich interessanterweise heraus, dass Putin die Macht an sich gerissen hat, aber wie man etwas berührt, jeder drückt auf ihn, jeder wird ignoriert, getäuscht. Eine Art nicht typischer "Diktator", nicht wahr?

    Die Ergebnisse dieses "Ölgemetzels" können auf verschiedene Arten bewertet werden.

    Wie kann dies auf unterschiedliche Weise beurteilt werden? Ergebnisse mit einem traurigen Gesicht sagen? Das Marktvolumen bleibt erhalten. Russland hat nicht nur den Markt nicht verloren, sondern erhöht auch seinen Anteil. Die Saudis wissen nicht, was sie mit ihnen anfangen sollen. In Übersee, sagen sie, ist die Hälfte der Brunnen bereits mit Zotteln verstopft.

    Okay, was getan wird, wird getan. Aber auch in einer eindeutig negativen Situation können Sie einige positive Aspekte finden.

    Soweit ich weiß, gibt es hier keine positiven Aspekte? Bist du traurig?

    Zum Beispiel bedeutet ein Überangebot an billigem Öl, dass die daraus hergestellten Ölprodukte automatisch im Preis fallen sollten, oder?

    Nein nicht wirklich. Wir haben einen anderen Preismechanismus.

    Billiger Benzin- und Dieselkraftstoff sollte den Transportunternehmen zugute kommen, die Kosten für Kraftstoff und Schmiermittel für Landwirte senken usw. Genau das passiert jetzt mit unseren westlichen Konkurrenten.

    Sind wir wirklich mit "Schlafwandlern" zurückgeblieben, die keine Ahnung haben, wie sich der Ölpreis dort bildet und wie er sich in unserem Land unterscheidet?
    Dort haben sie von unten ein Diagramm für Sie gezeichnet, damit Sie nicht mit Zahlen leiden. ja
    Achten Sie an Tankstellen sorgfältig auf Preisschilder ja Wenn der Penny um zehn fällt, nehmen Sie die Pipette und legen Sie die Sahne auf den Schoß. ja Verpassen Sie nicht Ihre Chance. hi
  4. Kerbe Офлайн Kerbe
    Kerbe (Nikolai) 5 Mai 2020 17: 34
    +3
    Autor, Ihnen wurde wiederholt geraten, keine Artikel zu Themen zu schreiben, in denen Sie völlig Null sind! Aber mit einer Sturheit, die einer besseren Anwendung würdig ist, schreiben Sie weiterhin Ihre amateurhaften Artikel und ziehen tendenziöse Schlussfolgerungen. Werden Sie dafür bezahlt? Aber wovon rede ich? Natürlich tun sie das.
    Der Ölpreis in der Struktur der Kosten für einen Liter Benzin beträgt höchstens 5%, der Rest ist Gewinnung, Lieferung, Verarbeitung, Steuern, Aufpreis. Eine Mehrwertsteuer 20% des Verkaufspreises. In Russland ergibt sich der Benzinpreis nicht aus dem Ölpreis, sondern aus der Steuerbelastung. Der Großhandelspreis für einen Raffinerieliter von 95 liegt bei 19 Rubel, die staatliche Verbrauchsteuer und der Aufschlag für Tankstellen bei 9 Rubel und die Mehrwertsteuer bei 8 Rubel. Soviel zu 45 Rubel / Liter. Und alle Steuern gehen an den Staat. die Schatzkammer, das Budget. In den USA ist der Preis unterschiedlich. Dort beträgt der Anteil der Ölkosten an den Kraftstoffkosten etwa 75%, und die Steuern betragen nur 11% gegenüber unseren 60%. Alles ist elementar. Daher sind unsere Kraftstoffpreise bis zum nächsten Steuermanöver nahezu unverändert, und über den Berg springen sie je nach Ölpreis.
    Und Sie verkaufen uns Ihre Verschwörungstheorien.
  5. Komm schon alter Офлайн Komm schon alter
    Komm schon alter (Garik Mokin) 5 Mai 2020 22: 10
    0
    Warum ist es in unserem Land verboten, während amerikanische und europäische Verbraucher die Sahne von billigem Autotreibstoff abschöpfen?

    Sergei, ich weiß nicht, wie hoch der Preis in Europa ist, aber in meiner Region der Vereinigten Staaten liegt der Benzinpreis zwischen 1.45 und 1.60 US-Dollar pro Gallone. Natürlich, aber nicht katastrophal, um durchschnittlich 40 Cent pro Gallone. Um ehrlich zu sein, würde ich mir angesichts des starken Ölpreisverfalls einen größeren Rückgang wünschen.
  6. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 5 Mai 2020 23: 33
    -1
    Es gab viele Interviews mit Oligarchen und Managern: Wenn die Ölpreise sinken, erhöhen sie absichtlich die Preise auf dem Inlandsmarkt ...
  7. Der Kommentar wurde gelöscht.
  8. n-suyazov Офлайн n-suyazov
    n-suyazov (Nikolai) 7 Mai 2020 09: 59
    -1
    Öl wird billiger ...

    Stellen Sie sich nun die Trauer der Monopolfrauen vor, die es gewohnt sind, die Einnahmen aus dem Verkauf von Benzin und Öl in Euro und Dollar umzuwandeln. Sie wurden sofort um 25-30% ärmer. Und welcher von ihnen wird die Preise senken? Nur eine Erhöhung! Stimmen Sie für die EP und Sie werden in 25-30 Jahren glücklich sein ...
  9. ... Zum Beispiel sind in Europa die Benzinkosten jetzt niedriger als im ölreichen Russland.

    Der Autor, was halten Sie von Europa? Wenn Europa für Sie nur Ungarn und Polen ist, dann liegt der Preis pro Liter dort bei etwa 0,82 bis 0,84 €, was 66 Rubel entspricht. Aber wenn Ihr Europa auch umfasst, Gott bewahre, Norwegen und die Niederlande, dann beträgt der Preis dort 1,74 € (139 r) bzw. 1,46 € (116,5 r). In Europa beträgt der Benzinpreis (95) pro Liter heute durchschnittlich 1,15 €, was etwa 92 Rubel entspricht.

    Der Benzinpreis in Russland beträgt heute 45,7 Rubel.

    Übrigens, damit Sie sich nicht aufregen - Norwegen ist auch ein Öl produzierendes Land. Obwohl nicht unter den Top Ten (13) der Welt, sondern die erste auf der europäischen Halbinsel.
    1. Bitter Офлайн Bitter
      Bitter (Gleb) 15 Mai 2020 00: 04
      +1
      Es war einmal für Autofahrer, zehn Liter 98. kosteten 1 Rubel und fünf Kopeken, 72. im Allgemeinen 70 Kopeken. Aber die Bezahlung war geringer. Das Wohlbefinden der Menschen hat heute erheblich zugenommen, daher muss Benzin entsprechend und verhältnismäßig bezahlt werden.

      Der Benzinpreis in Russland beträgt heute 45,7 Rubel.

      Für einen Liter nicht zehn. Normaler Preis. gut
      Das Auto ist kein Luxus, sondern ein Transportmittel. Daher gibt es nichts, was ohne besondere Gründe zu Staus führen könnte.
      Benzin mit 100 Rubel pro Liter, gut der Traum der Umweltschützer.
      1. Einmal war der Dollar 86 Kopeken wert.
        1. Bitter Офлайн Bitter
          Bitter (Gleb) 17 Mai 2020 19: 58
          +1
          Hier "kompensieren" sie jetzt auch diese Zeiten.
          Schließlich sollte der russische Untergrund ehrlich und ehrlich dem Volk gehören und die "Welt" -Preise für Benzin für sich selbst, dies ist ein regelrechter Raub seiner eigenen Bevölkerung.
          1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 17 Mai 2020 20: 35
            +2
            Sie gehören bereits dem Volk, nur nicht in "Litern in der Hand", sondern am Ende in Form von sozialen Garantien, Gesundheitsversorgung, Recht und Ordnung, Schutz von 60 Kilometern russischer Grenzen. Nein, das können Sie natürlich und "Liter zur Hand", aber wer wird dann den Rest bezahlen? Möchten Sie dafür bis zu 40% Ihres Gehalts abziehen? Es ist auch eine Option. Das machen sie in westlichen Ländern.
            1. Bitter Офлайн Bitter
              Bitter (Gleb) 17 Mai 2020 21: 07
              +1
              Dies erfordert "Kopeken" und den Rest links in den Taschen und für die Aktionäre "auf Yachten".

              Möchten Sie dafür bis zu 40% Ihres Gehalts abziehen?

              Wo ist das Problem? Wenn es einen bestimmten Saldo gibt, können Sie eine höhere Steuer zahlen. Es wäre von was.
              Wer im Westen wenig verdient, zahlt nichts.
              1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 17 Mai 2020 21: 23
                +1
                .. Es dauert "Pennies ..

                Wahr? Was meinst du damit)) Die Amerikaner haben nur ein Militärbudget unter einer Billion Dollar. Russland hat zehnmal weniger, aber auch Geld. Es kostet viel Geld, Grenzen zu schützen. Sehr viel. Viel mehr als das gleiche Öl gibt.
                Kostenlose Gesundheitsversorgung und Bildung kosten nicht weniger. Und weisst du was? Erzähl mir nur nichts über den Westen. Ich kenne ihn wahrscheinlich besser als Sie, da Sie darüber immer noch in Euphorie sind. Diejenigen, die im Westen keine Steuern zahlen, sind in der Tat Menschen mit sehr geringem Einkommen. Sie sind Bettler.
                1. Bitter Офлайн Bitter
                  Bitter (Gleb) 17 Mai 2020 21: 43
                  +2
                  Wahr? Was meinst du)) Die Amerikaner nur ...

                  Wahr. Sie sehen, alles ist relativ und es gibt nie viel Geld.
                  Stellen Sie sich vor, Sie geben das amerikanische Militärbudget für die Lösung russischer sozialer Probleme aus.
                  Regionen werden nicht überfordert sein, ebenso wie Zahlungen an Ärzte mit Assistenten.

                  Erzähl mir nur nichts über den Westen. Ich kenne ihn, wahrscheinlich besser als du.

                  Ein gewichtiges Argument. Ich nehme dein Wort dafür.

                  Kostenlose Gesundheitsversorgung und Bildung kosten nicht weniger.

                  Wenn es natürlich tatsächlich kostenlos ist, ohne "freiwillige" Erpressungen und Spenden von "ehrlichen, respektierten Gönnern".

                  ... Menschen mit sehr geringem Einkommen. Sie sind Bettler.

                  Die Bettler haben kein Einkommen und leben von Sozialleistungen, und Vagabunden leben im Allgemeinen von einmaligen Zahlungen.
                  1. Der Kommentar wurde gelöscht.
                    1. Bitter Офлайн Bitter
                      Bitter (Gleb) 17 Mai 2020 22: 43
                      +1
                      ... es ist zumindest genug um zu überleben.
                      Und wie gefällt dir der Western für Menschen unterschiedlicher Art?

                      Zuerst müssen Sie sich für den "Western" entscheiden, es gibt viele Modelle sowohl für Bildung als auch für das Gesundheitswesen.
                      Möglicherweise kennen Sie nicht alle Nuancen, selbst wenn Sie aus einem bestimmten Land stammen. Sie müssen die Gesetze kennen, und das ist nicht das Los eines jeden Aborigines. ja
                      Die Schulbildung ist in der Regel kostenlos und die Berufsausbildung wird oft sehr gut bezahlt.
                      Es gibt auch Privatschulen, aber dies ist für diejenigen, die mehr Geld haben. Die Universitäten sind bezahlt worden, und natürlich kommen diejenigen, die von einigen Arbeiterfamilien wünschen, nicht nur auf direktem Weg dorthin und machen den Beruf, sie bezahlen ihn selbst. Aber die Spezialisten von ihnen kommen erstklassig heraus.
                      Die Gesundheitsversorgung ist ebenfalls normal, aus dem "Westen" fliegen sogar manchmal Menschen zur Behandlung nach Russland, weil dort einige Operationen billiger und besser durchgeführt werden als "zu Hause". Sie sammeln jedoch keine SMS-Nachrichten zur Behandlung, und lokale Eliten werden auch an dem Ort behandelt, an dem sie leben.

                      Ja, das tun sie. Nur leben sie nicht lange. Und das in einem milden europäischen Klima.

                      Die Begünstigten (Bettler / Arbeitslose) leben in von den Gemeinden bezahlten Wohnungen und erhalten für jedes Familienmitglied eine Geldleistung von oben. Kinder besuchen die gleichen Schulen wie alle anderen.
                      Obdachlose Vagabunden überleben, aber dies ist ihre eigene Wahl. Sie haben die Möglichkeit, sich bei den zuständigen Organisationen wie kommunalen oder kirchlichen Organisationen zu bewerben und Hilfe bei der Integration in das normale Leben zu erhalten, wollen dies aber nicht. Oft spielen Alkohol oder Drogen dabei eine große Rolle, man kann es nicht erzwingen.
                  2. Stellen Sie sich vor, Sie geben das amerikanische Militärbudget für die Lösung russischer sozialer Probleme aus.

                    Nun ... das sind Emotionen. Ich werde nicht einmal antworten.

                    ... Kostenlose Gesundheitsversorgung und Bildung kosten nicht weniger.
                    Wenn es natürlich tatsächlich kostenlos ist, ohne "freiwillige" Erpressungen und Spenden von "ehrlichen, respektierten Gönnern".

                    Es ist zumindest genug, um zu überleben.
                    Und wie gefällt dir der Western für Menschen unterschiedlicher Art? Willst du das diskutieren? Ich bin bereit.

                    ... Bettler haben kein Einkommen und leben von Sozialleistungen, und Vagabunden leben im Allgemeinen von einmaligen Zahlungen.

                    Ja, das tun sie. Nur leben sie nicht lange. Und das in einem milden europäischen Klima (wenn Sie über den "West-Zentral" -Teil Europas sprechen). Wenn es um den Osten oder Süden geht, dann gibt es "einfachere" Vorteile (auf Russisch - Sie werden an Hunger sterben!)
                  3. Kurz gesagt, bei Ihnen ist alles klar. Wir haben unterschiedliche Vorstellungen von Bettlern.
                    1. Bitter Офлайн Bitter
                      Bitter (Gleb) 18 Mai 2020 09: 48
                      +1
                      Die Armen und die Armen sollten nicht verwechselt werden. A-Priorat:

                      Bettler sind eine Kategorie von Menschen unterhalb der extremen Armutsgrenze, die gezwungen sind, von Spenden und Wohltätigkeit von Verwandten, gemeinnützigen Organisationen oder dem Staat zu leben.

                      Und wie kümmert sich Mutter Russland um seine schwächsten "Kinder"? In die Kirche schicken? Ist leise?
                      Wir müssen nach den Empfehlungen des Leiters des Kampfes gegen die Armut suchen.