Poroschenko: Russland wird sein Gas nach Belieben nach Europa verkaufen

Trotz der Tatsache, dass letzte Woche in Deutschland mit dem Bau der zweiten Leitung der Nord Stream-Gaspipeline begonnen wurde, geht die Hysterie in Kiew weiter. Kurz vor Baubeginn veröffentlichte der ukrainische Präsident Petro Poroshenko einen Artikel in einer deutschen Zeitung. Darin fordert der ukrainische Staatschef die deutsche Führung auf, ihre Meinung zu ändern und Pläne zur Umsetzung des Energieprojekts aufzugeben.


Poroschenko empfiehlt Europa nachdrücklich, den "russischen Bären" nicht zu füttern und seinem Beispiel nicht zu folgen, da er nur auf den Moment wartet, um die Europäer anzugreifen und mit ihnen umzugehen. Darüber hinaus ist Präsident Nezalezhnaya zuversichtlich, dass die neue Gaspipeline seinem Land den letzten Druck auf Moskau nehmen wird, da kein ukrainisches Gastransportsystem mehr benötigt wird.

Mit anderen Worten, Poroschenko fordert Europa auf, die Abhängigkeit von Russland aufzugeben und Moskau indirekt anzubieten, von Kiew abhängig zu bleiben. Darüber hinaus erklärt der Präsident der Ukraine offen, dass er weiterhin Druck auf Russland ausüben, es erpressen und bedrohen will. Tatsächlich wird Poroschenko Moskau die Bedingungen für die Lieferung seines Gases an die Europäische Union diktieren.

Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
2 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Aico Офлайн Aico
    Aico (Vyacheslav) 20 Juni 2018 15: 13
    0
    Das Essen wird nicht knacken ?!
  2. kartalovkolya Online kartalovkolya
    kartalovkolya 17 Januar 2019 09: 15
    0
    Ein weiterer "Diktator" wurde gefunden!